Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Brand in Alphütte in Lungern OW

Eine ältere Alphütte ist am Montagabend in Lungern OW in Brand geraten. Die Feuerwehr Lungern brachte den Brand allerdings schnell unter Kontrolle.


von sda
Publiziert: 13.08.2019 / 12:20

Dies teilte die Kantonspolizei Obwalden in der Nacht auf Dienstag mit. Es sei somit ein Übergreifen von Feuer auf andere Hütten auf der Alp Feldmoos verhindert worden, schrieben die Behörden.

Nach ersten Erkenntnissen sei der Brand im Bereich des Kamins ausgebrochen. Am Montag sei die Feuerstelle laut dem Communiqué noch benutzt worden. Personen oder Tiere seien zwar nicht zu Schaden gekommen - die Hütte sei aber erheblich beschädigt worden, hiess es. Allerdings gab die Kantonspolizei keine Schadenshöhe an.

Die zuständige Staatsanwaltschaft und die Kantonspolizei Obwalden leiteten laut den Informationen eine Untersuchung zur Brandursache ein.

Werbung
Werbung
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Mottbrand in Alphütte - Feuerwehr kommt im Helikopter
Auf der Alp Mädems bei Mädris-Vermol SG ist am Samstag in einer Alphütte ein Mottbrand ausgebrochen. Da die Alp anders nicht zu erreichen ist, musste die Feuerwehr mit einem Helikopter anrücken. Die Brandursache war am Sonntag nicht bekannt.
Artikel lesen
Alarm löste ein Wanderer aus, der den Brand in der unbewohnten Hütte gegen Mittag entdeckte. Wie die Polizei mitteilte, flog ein Dreier-Team der Feuerwehr zu der auf 2100 Meter über Meer gelegenen Brandstätte. In einem zweiten Flug stiessen Polizisten und weiteres Löschmaterial hinzu. Abklärungen ergaben, dass letztmals am Freitag jemand in der Alphütte war. Diese Personen verschlossen das ...
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!