Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Abstimmungskampf gegen Pflanzenschutz-Initiativen: So können Sie mitmachen

Der Schweizerische Bauernverband führt den Abstimmungskampf gegen die Pflanzenschutz-Initiativen an. So können Bauernfamilien und Verbände ihn dabei unterstützen.


Mit diversen Aktionen und Hilfsmitteln können kantonale und regionale Verbände sowie die Bauernfamilien die Kampagne gegen die Pflanzenschutz-Initiativen unterstützen:

  • Bestehende Tafeln und Flyer so viel wie möglich einsetzen. Weitere Tafeln und Flyer können bei den kantonalen Bauernverbänden bestellt werden.
  • Bestehenden Messestand- und Outdoor-Module so oft wie möglich einsetzen, z. B. im Rahmen von Messen, Ausstellungen oder Anlässen auf Bauernhöfen. Die Module können beim SBV oder bei den kantonalen Bauernverbänden bezogen werden.
  • Verwendung der Sujets der Medienkampagne für eigene Zwecke. Der SBV stellt die entsprechenden Vorlagen zur Verfügung, damit die Sujets als Banner für Webseiten, Profilbild für Social Media, Inserat, Paid Post in lokalen Medien oder Plakat für den Einsatz auf dem Hof nutzen können. Alle Vorschläge sind willkommen.
  • Nutzen und Teilen der Erklärvideos auf eigenen Online- bzw. Social Media Kanälen.
  • Teilen und kommentieren der Facebook-Beiträge der Online- und Social-Media Plattform Verantwortungsvolle Landwirtschaft.
  • Organisation und Verfassen von Leserbriefen als Antwort auf Medienartikel.
  • Inszenierung von lokalen Projekten für regionale Medien.
  • Organisieren von Informationsveranstaltungen zu ausgewählten Themen auf Bauernhöfen.
  • Einladung von Journalisten oder Aktivisten aus der Region zu einem Gespräch auf dem Bauernhof.
  • Teilnahme an Podiumsdiskussionen zu den Themen der Abstimmungen in der Region.
  • Organisation von eigenen Podiumsdiskussionen oder Vorträgen.
  • Aktives Engagement auf Social-Media-Kanälen.
  • Nutzung von anderen An-ässen als Plattform für die Aufklärung (z. B. 1. August-Brunch, Stallvisite usw.).
  • Teilnahme von Landwirt(innen) und Bäuerinnen an Veranstaltungen der TWI-Initianten.

Kontakt und weitere Infos: sandra.helfenstein@sbv-usp.ch

War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
So läuft der Kampf gegen die Pflanzenschutz-Initiativen
23.02.2020
Die Allianz unter Leitung des SBV präsentiert neue Kampagnenelemente und gibt Anregungen für den Abstimmungskampf.
Artikel lesen
Landauf, landab finden bereits Veranstaltungen zum Thema statt. Auf Podien und in Wirtshaussälen messen sich Befürworter und Gegner der beiden Pflanzenschutz-Initiativen. Zur Abstimmung kommen sie aller Voraussicht nach am 29. November, also in gut neun Monaten. Spätester Termin März 2021 Ursprünglich war man von einem Abstimmungstermin im Frühjahr 2020 ausgegangen, dieser Termin ist allerdings ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns