Wer ein Tier verkauft, kann selten denken, es sei aus den Augen und aus dem Sinn. Erfahrungsgemäss gibt es drei Sorten von Käufern. Nummer eins weiss, was er sucht, kauft schnellentschlossen, stellt die nötigen Fragen, verlädt das Tier und ist weg. Nummer zwei ruft vorher mindestens dreimal an, will alles ganz genau wissen, ruft von unterwegs an, weil er den Weg nicht findet, und kauft dann, wenn er im Stall steht,…

Neugierig was in diesem Artikel steht?

Lesen Sie mit einem Abo der Bauernzeitung weiter.

Bauernzeitung Digitalabo

  • Verpassen Sie keine News
  • Zugriff auf alle Archiv-Ausgaben der BauernZeitung
  • 30 Tage kostenlos lesen
  • Danach nur CHF 12.20 monatlich (mit automatischer Verlängerung)
  • Monatlich kündbar

Sie haben bereits ein Login der BauernZeitung? Dann können Sie sich hier einloggen.