Das Thema lag bereits seit einigen Jahren auf dem Tisch. Nach mehrmonatigen Überlegungen hat der Vorstand des Verbands Schweizerischer Rebschulen und Weinbauern (Fédération des pépiniéristes viticulteurs suisses, FPVS) ein Gerüst für die Erhebung von Lizenzgebühren auf neue, von Agroscope gezüchtete Rebsorten zur Abstimmung gestellt. Dies betrifft nicht die Klone bestehender Sorten. Die rund 20 anwesenden Mitglieder…

Neugierig, was in diesem Artikel steht?

Lesen Sie mit einem Abo der BauernZeitung weiter.

Bauernzeitung Digitalabo

  • Lesen Sie die ersten 30 Tage kostenlos
  • danach nur CHF 13.– monatlich (mit automatischer Verlängerung)
  • verpassen Sie keine News
  • Zugriff auf alle E-Paper-Ausgaben der BauernZeitung
  • monatlich kündbar

Sie haben bereits ein Login der BauernZeitung? Dann können Sie sich hier einloggen.