Während die erste Novemberhälfte durch trockenes und vor allem mildes Hochdruckwetter geprägt war, ist seit der Monatsmitte der Westwind das dominante Wetterelement. Gürtel durch Europa Der Westwind führt immer wieder Frontalzonen in die Schweiz. Diese Fronten sind zwar oft nicht besonders niederschlagsreich, trotzdem können sich auch viele kleine Regenmengen summieren – ein Muster, das sich grundlegend vom letzten…

Neugierig was in diesem Artikel steht?

Lesen Sie mit einem Abo der Bauernzeitung weiter.

Bauernzeitung Digitalabo

  • Verpassen Sie keine News
  • Zugriff auf alle Archiv-Ausgaben der BauernZeitung
  • 30 Tage kostenlos lesen
  • Danach nur CHF 13.– monatlich (mit automatischer Verlängerung)
  • Monatlich kündbar

Sie haben bereits ein Login der BauernZeitung? Dann können Sie sich hier einloggen.