Es war nicht nur für Landtechnik-Freunde eine Schreckensnachricht, als es am dritten März dieses Jahres hiess: «Die Bührer Traktorenfabrik steht in Flammen.» Heute, rund ein halbes Jahr nach dem verheerenden Brand, ist klar, was noch zu retten und was im Flammeninferno verloren gegangen ist. Glück im Unglück Die Pressebilder liessen Anfang März nichts Gutes ahnen: Meterhoch schlugen die Flammen aus dem historischen…

Neugierig was in diesem Artikel steht?

Lesen Sie mit einem Abo der Bauernzeitung weiter.

Bauernzeitung Digitalabo

  • Verpassen Sie keine News
  • Zugriff auf alle Archiv-Ausgaben der BauernZeitung
  • 30 Tage kostenlos lesen
  • Danach nur CHF 12.20 monatlich (mit automatischer Verlängerung)
  • Monatlich kündbar

Sie haben bereits ein Login der BauernZeitung? Dann können Sie sich hier einloggen.