Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Das Emmentalische Schwingfest kommt im August 2021 – anstelle der Kemmeriboden Schwinget

Der Schwingklub Siehen verzichtet auf die Kemmeriboden Schwinget und überlässt Ort und Datum den Verantwortlichen für das Emmentalische Schwingfest. Ein Gabentempel aus Gutscheinen soll das regionale Gewerbe unterstützen.


Ursprünglich war das Wochenende vom 15 und 16. Mai 2021 für das Emmentalische Schwingfest vorgesehen, und es sollte im bernischen Horben-Eggiwil stattfinden. Nun mussten die Pläne geändert werden, wie das OK informiert. Das Fest ist auf den 21. und 22. August 2021 verschoben und nimmt den Platz der Kemmeriboden Schwinget ein. 

Vorhandene Ressourcen nutzen

Der Entscheid sei nicht leicht gefallen, aber angesichts der herrschenden Situation sei es unmöglich, Mitte Mai ein Schwingfest mit allen Sportlern durchzuführen. Ausserdem würde die Zeit für die sportliche Vorbereitung wie auch die Organisation knapp.

Mit der Verschiebung des Standorts nach Kemmeriboden-Bad könne man bestehende Ressourcen nutzen und ausserdem den zu erwartenden Aufwand genau abschätzen.

Gutscheine statt traditionellem Gabentempel

Einen Gabentempel in der gewohnten Form wird es am Emmentalischen in diesem Jahr nicht geben. Statt der üblichen Treicheln, Naturalien, Stabellen und Geldbildern will das OK mit diversen Gutscheinen möglichst viel Wertschöpfung in der Region ermöglichen. Dies, um das angeschlagenen Gewerbe in dieser schwierigen Situation bestmöglich zu unterstützen. 

Sponsoren und Gönner seien bereits schriftlich über das Vorhaben informiert worden, heisst es weiter. Bei Fragen könne man aber jederzeit Kontakt zu den Verantwortlichen aufnehmen. Auch sei es möglich, einen gespendeten Betrag zurückzuverlangen. Alles andere sei schliesslich «unschwingerisch».

Alles ohne Zuschauer

Für den Nachwuchsschwingertag am Samstag wie auch das Schwingfest am Sonntag sind keine Zuschauer vorgesehen. Stattdessen soll es gemäss Mitteilung eine Live-Übertragung aller Wettkämpfe  am Sonntag geben. Die Aufnahmen vom gratis-streambaren Hauptplatz werden zudem von einem Schwing-Spezialist und einem professionellen Kommentator begleitet. 

War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Das Eidgenössische 2025 findet in Glarus statt
06.03.2021
St. Gallen oder Glarnerland? Beide Bewerber wollten das wichtigste Kräftemessen der Bösen austragen. Heute hat der Eidgenössische Schwingerverband entschieden: Die sieben Sagmehl-Kreise werden Ende August 2025 definitiv in Mollis gezogen.
Artikel lesen
Das Eidgenössische Schwing- und Älplerfest 2025 findet in Mollis statt. Das entschied der Eidgenössische Schwingverband an seiner virtuellen Delegiertenversammlung. Die schriftliche Abstimmung zugunsten von Mollis fiel deutlich aus: 93 Prozent der Stimmberechtigten sprachen sich für das Dorf im Glarnerland aus. Freude im Glarnerland... «Die Kandidatur war ein Kopf-an-Kopf- Rennen mit der starken ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns