Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Coronavirus: Ab dem 6. Juni mehr Restaurant-Gäste erlaubt und Campingsplätze offen

Die Lockerung der Massnahmen gegen das Coronavirus schreitet nun rasch voran. Kleinere Veranstaltungen, touristische Angebote und Präsenzunterricht an höheren Schulen werden demnächst erlaubt.


Die bisherigen Lockerungsschritte hätten keinen Anstieg der Corona-Neuinfektionen zur Folge gehabt, begründet der Bundesrat die neuerlichen Lockerungen. Die Zahl der Neuinfektionen, Hospitalisationen und Todesfälle sei seit ein paar Wochen tief und stabil, heisst es in einer Medienmitteilung

Schutzkonzepte weiterhin verlangt

Bedingung für die Lockerungen ist, dass für alle Einrichtungen und Veranstaltungen Schutzkonzepte vorhanden sind. Auch Hygiene- und Abstandsregeln gelten weiterhin. Kann letztere nicht eingehalten werden, muss die Nachverfolgung der Kontakte einer Person möglich sein.

Weitgehende Lockerung

Folgendes ist demnächst wieder erlaubt:

  • Gastronomie-Betrieb ohne Beschränkung der Gruppengrösse ab dem 6. Juni
  • Bergbahnen, Campingplätze und touristische Angebote ab dem 6. Juni
  • Präsenzunterricht an Mittel-, Berufs- und Hochschulen (Sekundarstufe II, Tertiärstufe und Weiterbildung) ab dem 6. Juni
  • Versammlungen mit maximal 30 Personen ab dem 30. Mai
  • Unterschriftensammlungen ab dem 1. Juni (der Fristenstillstand gilt noch bis Ende Mai)
  • Veranstaltungen mit maximal 300 Personen ab dem 6. Juni
  • Veranstaltungen für Schwingen und andere Sportarten mit engem Körperkontakt ab dem 6. Juli. Trainiert werden darf aber ohne Beschränkung der Gruppengrösse ab dem 6. Juni
  • Ferienlager für Kinder und Jugendliche bis maximal 300 Teilnehmer ab dem 6. Juni

Restaurants müssen Kontaktdaten aufnehmen

Zwar wird die Beschränkung der Gruppengrösse in Gastro-Betrieben aufgehoben, sie sind aber dazu verpflichtet, bei mehr als vier Personen in einer Gruppe die Kontaktdaten eines Gastes pro Tisch aufzunehmen. Ausserdem sind nur Sitzplätze erlaubt und um Mitternacht müssen sämtliche Lokale schliessen. 

Weiterhin Homeoffice empfohlen

Der Bundesrat empfiehlt weiterhin, wo möglich von Zuhause aus zu arbeiten und die Spitzenzeiten im ÖV zu meiden. Besonders gefährdete Personen bleiben laut Mitteilung weiterhin geschützt und müssen entweder im Homeoffice arbeiten dürfen oder an ihrem Arbeitsplatz entsprechend geschützt werden. 

Per 19. Juni wird die ausserordentliche Lage in der Schweiz beendet und es gilt die «besondere Lage». Der Bundesrat arbeite an einem dringlichen und befristeten Covid-19-Gesetz. 

War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Coronavirus: Wird das Gastro-Gemüse im Detailhandel gekauft?
08.05.2020
In der Corona-Krise werden vorübergehend übergrosses und für den Detailhandel untypisches Gemüse bei Coop und Migros angeboten. Wir haben nachgefragt, ob es funktioniert.
Artikel lesen
Seit Ausbruch der Corona-Krise wird bedeutend mehr Gemüse im Detailhandel verkauft. Migros schreibt auf Anfrage der BauernZeitung, die Mehrmengen hätten sich in der Zwischenzeit bei + 25 bis 30 Prozent eingependelt. Coop gibt keine genauen Zahlen bekannt, «seit März verzeichnen wir eine stark erhöhte Nachfrage nach bestimmten Produkten», schreibt der Detailhändler. Das treffe auch auf Gemüse und ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns