Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

«Bauer, ledig, sucht…»: Gebietsverkaufsleiter Peter

Peter betreibt den Familienbetrieb mit wenigen Rindern im Nebenerwerb. Hauptberuflich verkauft er als Gebietsverkaufsleiter Berglandtechnik. Mit der Hilfe von «Bauer, ledig, sucht...» hofft Peter, eine sportliche und selbstbewusste Partnerin kennenzulernen.


Previous Next

Peter ist hauptberuflich Gebietsverkaufsleiter bei einem Berglandtechnik-Unternehmen und zuständig für die Region Bern, Wallis, Freiburg, Solothurn und Basel. Da ihn diese Maschinen faszinieren und es ihm selber Spass macht, damit zu fahren und im Winter auch mal Schnee zu räumen, fiel ihm die Entscheidung nicht allzu schwer, diese Stelle anzutreten.

Ein Bauernbetrieb im Nebenerwerb

Da die Position als Gebietsverkaufsleiter sehr zeitintensiv ist und für ihn der Job momentan Priorität hat, betreibt er den Familienbetrieb seit 2010 nur im Nebenerwerb. Für ihn sei der Hof ein Hobby, das ihm eine schöne Abwechslung bietet, meint Peter am Telefon. Vor allem die Tiere schaffen für ihn einen Ausgleich und er verbringt gerne Zeit mit ihnen, deshalb sei ihm deren Gesundheit und Wohlergehen auch extrem wichtig.

Er finde jedoch nicht jeden Tag die Zeit, um die Hofarbeit zu erledigen und die Tiere zu betreuen. Glücklicherweise helfen da seine Eltern aus und kümmern sich nach wie vor um die Tiere auf dem Hof. Sein Beruf gepaart mit dem aufwändigen Hobby verlangt ein gutes Zeitmanagement seitens des Bauers. Einen grossen Teil der Hofarbeit erledigt der 39-Jährige am Wochenende.

Nur wenige Tiere und extensive Bewirtschaftung

Der Hof, den Peter von seinen Eltern übernommen hat, umfasst 20 Hektaren. Sieben Hektaren hat Peter an einen Freund verpachtet. Auf dem restlichen Land hält er zwei bis drei Gustis zur Aufzucht und zwei Mutterkühe. Peter ist ein Braunvieh-Liebhaber, schon sein Vater hielt diese Rasse als Milchkühe. Ein solches Rind lebt immer noch bei Peter auf dem Hof, inzwischen aber als Mutterkuh. Für die Sömmerung bekommt Peter einige zusätzliche Tiere von seinem Freund zur Verfügung gestellt.

Weil der Sommer die Hauptsaison für den Verkauf von Berglandtechnik darstellt, ist die Bewirtschaftung des Landes für Peter jedoch ein schwieriges Unterfangen. Er bewirtschaftet sein Land daher extensiv, was ihm viel Zeit erspare, wie er im Gespräch erzählt.

Corona-Krise hatte Vor- und Nachteile

Während des Corona-Lockdowns war der Verkauf der Berglandtechnik natürlich erschwert, da kein Kundenkontakt mehr möglich war. Auf der anderen Seite konnte Peter dadurch mehr Arbeiten auf dem Hof erledigen, die sonst liegen geblieben werden. Somit hatte die Krise für Peter sowohl Vor- als auch Nachteile.

Mehr zum Bauer

Hier geht es zum Videoporträt von Peter.

Bist du daran interessiert, Peter kennenzulernen? Melde dich hier.

Noch mehr Single-Bauern

In unserem Bauer, ledig, sucht-Dossier finden Sie Informationen und Porträts zu weiteren Kandidaten der diesjährigen Sommerstaffel von «Bauer, ledig, sucht...». Unter anderem haben wir Innovator Roland, Lohnarbeiter Beat und Allrounder Niklaus näher vorgestellt.

Gefällt Ihnen was Sie lesen?

Warum nicht mal drei Monate «schnuppern»? Für nur CHF 20.- erhalten Sie 12 Print-Ausgaben (Regionen nach Wahl) sowie den kostenlosen Online-Zugriff.

Gleich hier bestellen
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
«Bauer, ledig, sucht…»: Die 16. Staffel beginnt am 20. August
28.07.2020
Es ist soweit: Ab dem 20. August wird die 16. Staffel «Bauer, ledig, sucht…» ausgestrahlt. Jeden Donnerstag ab 20.15 Uhr suchen neue Single-Bauern mit der Unterstützung von Marco Fritsche und Christa Rigozzi auf 3+ nach der grossen Liebe. Lernen Sie die ersten sieben Bauern kennen.
Artikel lesen
Auch die Produktion von «Bauer, ledig, sucht…» wurde von der Corona-Krise beeinträchtigt und die Ausstrahlung der 16. Staffel musste deshalb verschoben werden. Nun hat die Agentur Blofeld aber den neuen Sendestart der Schweizer TV-Show bekannt gegeben. Ab dem 20. August könne man die Liebesgeschichten der Bauern wieder jeden Donnerstag auf 3+ verfolgen. Das sind die ersten sieben Bauern der ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns