Trotz einiger Verspätung nach dem kühlen Frühling hat die Vegetation in den Sömmerungsgebieten im Voralpenraum Fahrt aufgenommen. Die Arbeit auf der Alp geht einem bekanntermassen nie aus. Dabei spielt auch die Unkrautpflege auf den Alpweiden eine massgebliche Rolle, zumal die Bekämpfung von Problempflanzen mittels Hacke, Stecheisen oder Rückenspritze sehr arbeitsintensiv ist. Zeit und Energie, die natürlich auch…

Neugierig was in diesem Artikel steht?

Lesen Sie mit einem Abo der Bauernzeitung weiter.

Bauernzeitung Digitalabo

  • Verpassen Sie keine News
  • Zugriff auf alle Archiv-Ausgaben der BauernZeitung
  • 30 Tage kostenlos lesen
  • Danach nur CHF 11.90 monatlich (mit automatischer Verlängerung)
  • Monatlich kündbar

Sie haben bereits ein Login der BauernZeitung? Dann können Sie sich hier einloggen.