Sie liegen diskret ganz hinten im Finsterwald, fernab der stark frequentierten Glaubenbergstrasse im Grenzgebiet Luzern und Obwalden. Die drei Lauenberger Alpen. Die untere gehört Urs Renggli, die mittlere und obere sind im Besitz von Hanspeter Renggli. Die beiden Landwirte sind nicht verwandt, erstere Familie hat ihren Talbetrieb in der Region, Hanspeter Renggli seinerseits in Ruswil. Seit nun bereits sechs Jahren…

Neugierig was in diesem Artikel steht?

Lesen Sie mit einem Abo der Bauernzeitung weiter.

Bauernzeitung Digitalabo

  • Verpassen Sie keine News
  • Zugriff auf alle Archiv-Ausgaben der BauernZeitung
  • 30 Tage kostenlos lesen
  • Danach nur CHF 12.20 monatlich (mit automatischer Verlängerung)
  • Monatlich kündbar

Sie haben bereits ein Login der BauernZeitung? Dann können Sie sich hier einloggen.