August Sidler arbeitete von 1969 bis zu seiner Pensionierung an der Forschungsanstalt für Agrarwirtschaft und Landtechnik Tänikon (FAT), heute Agroscope. Die letzten 24 Jahre war er als Betriebsleiter des dortigen Versuchsbetriebs angestellt. «Der Same Centauro war damals der erste Traktor, den die FAT zu ihrer Gründung 1969 für 22'250 Franken gekauft hatte», erzählt er. Dort wurde der Traktor zum Pflügen, Eggen und Säen sowie für Erntearbeiten im Acker- und Futterbau eingesetzt.

[IMG 2]

Bereits nach drei Jahren durch stärkeren Traktor ersetzt

Nach drei Jahren vergrösserte sich der Versuchsbetrieb. Der Centauro musste durch einen 80-PS-Traktor ersetzt werden, da er zu leicht für den neuen Dreischarpflug war. Der Vierzylinder-Traktor gelangte an einen Landwirt in Walde/Rüeterswil (St. Gallen).

Nach 45 Jahren wieder bei seinem ersten «Besitzer»

August Sidler kaufte ihm diesen 45 Jahre später ab und restaurierte den Oldtimer aufwendig mit einem Kollegen. «Am Centauro mussten vor allem die Kotflügel entrostet und ausgebessert werden. Dann die gesamte Farbe entfernt, der Traktor neu grundiert und mit der Originalfarbe lackiert werden», so Sidler. Mechanisch sei er in einem sehr guten Zustand gewesen.

Die technischen Merkmale

Der 2450 kg schwere Traktor besitzt einen Same-954-V-Motor, hat einen Hubraum von 3400 ccm und acht Vorwärts- und vier Rückwärtsgänge. Das Markenzeichen von Same ist der zentrale Vorderradantrieb mit grosser Bereifung.

Heute nutzt August Sidler den Centauro nur noch für Ausfahrten und Oldtimertreffen.