Es ist Winterfütterungs-Zeit. Das Futter, das die Bauern im Sommer konserviert haben, liegt jetzt in den Futterkrippen. Das Silo leert sich langsam – und das entnommene Futter kann teilweise warm werden. Wieso? Und was bedeutet das? «Wenn die Silage jetzt deutlich wärmer wird, ist das kein gutes Zeichen», sagt Ueli Wyss, Futterkonservierungsexperte bei der Agroscope in Posieux FR. Ein zu warmes Futter deute auf eine…

Neugierig was in diesem Artikel steht?

Lesen Sie mit einem Abo der Bauernzeitung weiter.

Bauernzeitung Digitalabo

  • Verpassen Sie keine News
  • Zugriff auf alle Archiv-Ausgaben der BauernZeitung
  • 30 Tage kostenlos lesen
  • Danach nur CHF 12.20 monatlich (mit automatischer Verlängerung)
  • Monatlich kündbar

Sie haben bereits ein Login der BauernZeitung? Dann können Sie sich hier einloggen.