Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Basteltipp: Blumenschmuck für Haut und Haare

Blumen sind nicht nur schön im Garten, auf der Wiese oder in der Vase. Sie sind auch ein wunderschöner, natürlicher Sommerschmuck: als vergängliche Blumentattoos für die Haut oder als Blumenkräzli aufs Haar.


Publiziert: 29.06.2019 / 14:26

Mit bunten Blütenblättern der unterschiedlichsten Blumen aus Magerwiesen oder Blühstreifen kann man die vergänglichen Blumentattoos kreieren.

Blumentattoo

Das braucht es

  • Blütenblätter in möglichst vielen Farben und Formen
  • Vaseline oder Melkfett
  • Fantasie

So geht es

  1. Blütenblätter sammeln.
  2. Ort, wo das Tattoo hin soll, grosszügig mit Vaseline oder Melkfett bestreichen.
  3. Blütenblätter kreativ anordnen.

Hinweis: Die Blumentattoos halten einige Zeit, bevor sie von selber wieder abfallen.

Haarkränzli aus Blumen

Wunderbar zu dem Blumenschmuck für die Haut passt ein Blumenkränzli aufs Haar. Hierzu Gänseblümchen mit möglichst dicken Stilen oder Margeritten pflücken.

So geht es

  1. Hinter dem Blütenkopf mit dem Fingernagel einen kleinen Schlitz in den Stil ritzen.
  2. Durch den Schlitz schiebt man das nächste Blümchen und macht bei diesem ebenfalls einen Schlitz in den Stil. So macht man weiter, bis die Blumenkette so lange ist, wie man will.
  3. Nun den Kranz schliessen.  
Werbung
Werbung
Verwandte Themen
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
30 Sorten Blumen auf 40 Aren Land
29.05.2016
Bäuerin Jrene Zumbrunn-Siegrist hilft gerne auf dem Betrieb mit. Die Mutter von vier Kindern engagiert sich im Frauenverein.
Artikel lesen
Jrene Zumbrunn-Siegrist steigt vom Gerüst herunter, das am Stall aufgerichtet ist. Sie erklärt: «Letzte Woche haben wir die Aussenfassade des Hauses gestrichen, jetzt ist die Tierbehausung dran.» Sie helfe gerne und springe ein.
Ihr Mann Bruno und sie bewirtschaften den Hof seit 18 Jahren zusammen mit einem Lehrling. Nächstens wird die vierte Lehrtochter eintreffen. Mit den jungen Frauen hätten ...
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!