Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Der April 2020 brachte 300 Sonnenstunden

Der April brachte uns in diesem Jahr sommerliches Wetter und sorgte damit für eine starke Austrocknung der Böden. Deshalb standen die Obstbäume früher in Blüte als üblich.


Der April 2020 habe sich in Bezug auf Temperatur und Sonnenscheindauer im Rekordbereich bewegt, schreibt die Abteilung Klima von Meteo Schweiz in einer Mitteilung.

Hochdruck und viel Sonne

Verursacher dieses prächtigen Sommerwetters im Frühling war ein anhaltendes Hochdruckgebiet. Dies habe der Schweiz zum zweit- bis viertwärmsten April seit Messbeginn 1864 verholfen. Regen fiel nur vereinzelt und die Temperatur stieg bereits in der Monatsmitte verbreitet auf frühsommerliche Werte. Nach einer kurzen Störung übernahm die Sonne ab dem 22. April wieder das Regiment und brachte uns rund 300 April-Sonnenstunden.

Der Regen kam, aber spät

Erst gegen Monatsende gab es in der Schweiz wieder verbreitet Niederschläge. Diese könnten das Niederschlagsdefizit zwar etwas entschärfen, aber es bleibe trotzdem weiter bestehen, schreibt Meteo Schweiz. Bedingt durch die hohen Temperaturen habe die Blüte der Obstbäume in diesem Jahr 14 bis 17 Tage früher stattgefunden als im Durchschnitt der Jahre 1981 bis 2010.

Sagt uns dieses Wetter etwas?

Bauernregeln orientieren sich am Wetter, um beispielsweise die Ernte oder Regen und Trockenheit in den kommenden Wochen und Monaten vorauszusagen.

Immer zum Monatsende schaut die BauernZeitung zurück und versucht anhand von Bauernregeln, das Wetter des vergangenen Monats zu deuten. 

Verwandte Themen
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Bauernregeln für den April: Von Blüten, Mond und Feuer
01.05.2020
Es war warm, sonnig und trocken im April 2020. Früh blühender Schwarzdorn verheisst eine gute Ernte. Und vielleicht ist auch die frühe Eröffnung der Grillsaison ein gutes Zeichen.
Artikel lesen
Der April des Jahres 2020 wird wahrscheinlich in Erinnerung bleiben. Temperatur und Sonnenscheindauer bewegten sich in der Schweiz laut dem Bundesamt für Meteorologie und Klimatologie im Rekordbereich. Mit einem landesweiten Temperaturmittel von 7,7 Grad war es der drittwärmste seit Messbeginn, wobei der April 2018 durchschnittlich nur gerade 0,1 Grad wärmer war. Deutlich wärmer war es zuletzt ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns