die grüne
Aktuelle Ausgabe
  • Heft 18 vom 7. September

  • Management

    Bevor die Melkanlage im roten Bereich fährt

    Melken ist Routinearbeit. Das darf aber nicht dazu verleiten, die Wartungsarbeiten zu vernachlässigen oder die Einstellungen nicht regelmässig zu überprüfen. Vorbeugen ist besser als heilen – jährlich, monatlich, wöchentlich, ja sogar täglich.

  • Pflanzenbau

    Intenso oder Extenso? Zwei Wege zum Brotweizen

    Bei Durchschnittserträgen von über 70 dt/ha im Extenso-Weizen 2017 stellt sich die Frage: Unter welchen Voraussetzungen lohnen sich die zusätzlichen Inputs im intensiven Getreidebau? Und: Was muss bei einem Wechsel auf Extenso speziell beachtet werden? 

     

     

  • Tierhaltung

    Grosse Brocken in der kleinen Nische

    Bisonhaltung ist nicht einfach. Die archaischen Wildtiere benötigen viel Zeit und Einfühlungsvermögen – und wegen ihrer gewaltigen Kraft grosse Investitionen in ein sicheres Gehege. Nur zwölf Schweizer Bisonhalter wagen sich an dieses Abenteuer.

     

     

  • Weitere Themen:

    • Mit System den Boden bearbeiten: Die Bodenbearbeitungs- und Sämaschinen von Väderstad 
    • Schweinegesundheit:  Ferkelgrippe hat nichts zu husten
    • Pflanzenbau:  Russischer «Gretschka» für die Schweiz 
    • Kartoffeln: Biologische Alternative zu Reglone im Köcher 
    • Holzwolle à la carte: Die In einzige Holzwolle-Manufaktur der Schweiz 
    • Im Gespräch: «Jede Melkanlage hat ihre Schwachstelle» 
    • Klartext: Viel Lärm um digitales Nichts 
    • Feld aktuell
    • Stall aktuell
    • Traumtraktor
    • Besuch beim Lehrling

     

     

     

     

     

     

Redaktion die grüne