die grüne
Aktuelle Ausgabe
  • Heft 13/14 – 2017 vom 29. Juni

  • Tierhaltung

    Bienen und Landwirtschaft

    151 Bienenvölker unter derDNA-«Lupe»

    In der Schweiz gibt es nur noch kleine Populationen der einheimischen Honigbiene (Apis mellifera mellifera). Eine Studie von Agroscope und der Universität Bern untersuchte erstmals grossflächig Bienenvölker mit DNA-Analysen und kam zu einem überraschenden Ergebnis.

     

  • Pflanzenbau

    Hacken mit doppelter Schlagkraft

    • Die mechanische Unkrautbekämpfung ist im Trend. Das neue 12-reihige Hackgerät des Lohnunternehmens Brauen im Berner Seeland ist das erste seiner Art in der deutschen Schweiz. Vor allem für Rübenpflanzer könnte sich diese Bearbeitungsmethode lohnen.


       

       

       

  • Landtechnik

    Verstärkt zu mehr Nutzlast

    Immer öfter werden Zugfahrzeuge wie Pick-ups in der Landwirtschaft eingesetzt. Eine Auflastung kann das Fahrzeuggesamtgewicht gegenüber der Herstellergarantie erhöhen. Zusammen mit einer Erhöhung der Anhängelast sind beachtliche Gesamtzuggewicht möglich.

     

     

  • Weitere Themen:

    Schweinegesundheit; Mykotoxine haben viele Gesichter. Die Stoffwechselprodukte von Schimmelpilzen können bei Wirbeltieren bereits in geringsten Mengen giftig wirken.

    Sägemehlstall: Wie auf der Weide. Im waldreichen Kanada bietet es sich an, Sägemehl als Kompostmaterial zu verwenden. So auch auf der Swisskess-Farm der Familie Kessler. Soll ein Kompostierungsstall funktionieren, muss das Management stimmen. Christof Baumgartner, Lehrer und Berater am Bildungs- und Beratungszentrum (BBZ) Arenenberg, ist Koordinator der Erfahrungsgruppe Kompostierungsställe und weiss, worauf es ankommt.

    Nutzungsstadium ist entscheidend: Weidefutter einer Kurzrasenweide ist nicht eins zu eins vergleichbar mit Eingrasfutter. Den Hauptunterschied macht das Nutzungsstadium. 

    Antibiotikafreie Milch für die USA: Milchbauer Xaver Ammann aus Ganterschwil SG liefert NOP-Milch für den US-Markt – für 1 Franken pro Liter.  

    Bandspritzung und Hacken in Reihen. Als Hackfrüchte in Reihen angebaut, eignen sich Sonnenblumen und Mais gut für die mechanische Unkrautbekämpfung. Die grösste Herausforderung stellt dabei die Unkrautbekämpfung innerhalb der Reihe dar.

     Unkraut vergeht nicht – noch nicht! «Elektrisch gegen das Unkraut», titelte die grüne im letzten Heft. Ein Augenschein danach zeigt: Auf den Versuchsflächen zeigt sich noch keine ausgereifte Wirkung, ein genaues Anwendungsverfahren muss noch definiert werden. Aber das Potenzial ist gross.

    Vorreiter der Bergmechanisierung: Seit 1993 produziert die Firma Schiltrac in Buochs NW Transporter für die Berglandwirtschaft. Von der Firma Schilter konnten Patente und Produktionsmaschinen übernommen werden. Heute baut Schiltrac mit dem Eurotrans den grössten Transporter am Markt.

    Modernste Technik für kommunale Arbeiten: Die Suisse Public ist die grösste Schweizer Messe für das öffentliche Beschaffungswesen und wird für Landwirte immer interessanter. Als Ergänzung zum Landwirtschaftsbetrieb, kann eine kommunale Dienstleistung eine gute Kombination sein.

    Wenig Luft statt viel Gewicht: Auf feuchtem und losem Untergrund steigt der Schlupf und sinkt die Zugkraft, bis die Räder durchdrehen. Mit Zusatzgewichten zieht ein Traktor bei schweren Zugarbeiten mehr. Auch mit angepasstem Luftdruck zieht er mehr – und erst noch ohne Übergewicht.

    Neue Impulse am 6. Bio-Ackerbautag 

     

     

     

     

     

Redaktion die grüne