Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Rassenporträts


Ob Kuh, Schwein, Hund, Pferd oder irgendein anderes Tier – jede Rasse hat ihre typischen Eigenschaften und Eigenheiten. So gehören z. B. die Schweizer Landrasse und das Edelschwein beide zur selben Tierart – dem Schwein –, die beiden Rassen unterscheiden sich aber in mehr als nur Äusserlichkeiten. Das gleiche gilt für die Schweizer Sennenhunde oder Mutterkuh-Rassen: Aussehen, Charakter, Geschichte und Herkunft machen eine Rasse aus. 

Bei der Zucht einigt man sich auf rassentypische Merkmale, die erhalten oder gefördert werden sollen. So haben die Tiere einer Rasse charakteristische Fellzeichungen oder eine maximale Körpergrösse. Züchter achten neben dem Aussehen genauso auf die Eignung einer Rasse für verschiedene Verwendunsgzwecke. So kommen z. B. bei Kühen Fleischrinderrassen und typische Milchvieh-Rassen zustande. 

Damit eine Rasse gesund bleibt, gilt es auf eine gute Durchmischung der Genetik reinrassiger Tiere zu achten. Inzucht muss vermieden und der Rassenerhalt auf mehrere Vererber und damit Blutlinien verteilt werden.

Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns