Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Holland

Leserreisen | Holland

Samstag, 09. Mai 2020 (A) Zürich – Amsterdam

Individuelle Anreise zum Flughafen Zürich-Kloten. Am Mittag erfolgt der Direktflug mit der SWISS von Zürich nach Amsterdam (ab 12:30/an 14:10 Uhr).

Nach der Ankunft treffen Sie auf Ihre lokale Reiseleitung, welche Sie auf Ihrer anschliessenden Grachtenfahrt durch Amsterdam begleiten wird.

Die Hauptstadt mit ihren rund 820'000 Einwohnern besitzt über 100 Kanäle sowie 1000 Brücken und die Gesamtlänge der befahrbaren Kanäle beträgt mehr als 80km. So lässt sich die Stadt auch am besten auf dem Wasserweg erkunden. Geniessen Sie die Bootsfahrt entlang der historischen Altstadt, die Aussicht auf die gut erhaltenen Warengeschäfte aus dem 16. und 17. Jahrhundert sowie die verschiedenen Kirchen mit ihren imposanten Glockentürmen.

Abendessen und zwei Übernachtungen im Hotel in Amsterdam.

Sonntag, 10. Mai 2020 (F/A) Amsterdam – Hoorn – Amsterdam

Heute Morgen lernen Sie Ihre lokale, fachkundige und Deutsch sprechende Reiseleitung kennen, welche Sie während der ganzen Reise begleiten wird (ausser am Abreisetag).  

Anschliessend steht bereits eine erste Besichtigungstour bei einem bekannten Tulpenzüchter auf dem Programm, wo pro Jahr 40 Millionen Tulpenzwiebeln gepflanzt werden. Während der Hauptblütezeit von April bis Mitte Mai strahlen Hollands Felder in allen erdenklichen Farben. Die Tulpen, welche auf den Feldern wachsen, werden in erster Linie jedoch nicht als Schnittblumen verwendet, sondern sie dienen dem Erhalt der Tulpenzwiebeln und als Exportgut. Tulpen, welche bei uns im Handel verkauft werden, werden vorwiegend in den Gewächshäusern gezüchtet.

Weiterfahrt in die am Ijsselmeer gelegene Kleinstadt Hoorn, wo Sie Zeit für ein individuelles Mittagessen sowie einen kleinen Rundgang haben.

Am Nachmittag besichtigen Sie ein modernes Projektgelände für grossflächige Gewächshaus- und Freilandkulturen. Aufgrund der Bündelung von grosstechnischer Produktion von Frischgemüse, der anschliessenden Verarbeitung und Logistik, machen dieses Unternehmen zu einem der modernsten Agroparks der Welt. Im Umkreis von 15km werden ungefähr 80% des gesamten holländischen Kopfkohls, 75% des gesamten Blumenkohls, 55% des Chicorées und 45% des Eisbergsalats angebaut.

Rückfahrt nach Amsterdam, Abendessen und Übernachtung wie am Vorabend.

Montag, 11. Mai 2020 (F/A) Amsterdam – Harderwijk

Ihr erster Fachbesuch startet heute bei einem 1987 gegründeten Familienbetrieb, welcher im kleinen Rahmen mit dem Kauf von Gasconne Kühen aus den französischen Pyrenäen in die Landwirtschaft eingestiegen ist. Heute zählt der Betrieb über 130 Mitarbeiter. Auf 75 ha Weideland werden die Tiere mit zehn unterschiedlichen Grassorten und mit einem natürlichen Ergänzungsfutter ernährt. Nebst der Viehwirtschaft ist der Betrieb aber auch in der Schweinezucht tätig und hat hier eigens dafür das «Baamburg Schwein» gekreuzt. Zudem werden auf dem Hof Bio Agria-Kartoffeln, Zwiebeln sowie niederländische Milchprodukte wie Butter, Joghurt und Käse produziert. 

Anschliessend Weiterfahrt in die Region Flevoland, einem von Menschenhand geschaffenen Land, das sich gut vier Meter unter dem Meeresspiegel befindet und durch viele Kilometer Deich geschützt wird.

In dieser Gegend befindet sich der 1981 gegründete biodynamische Bauernhof, welcher auf 50 ha Ackerbau betreibt. Das Kerngeschäft liegt im Anbau von Weizen, aber auch Erbsen, grüne Bohnen, Kürbis sowie Zuckermais werden kultiviert. Das Land wird ohne Kunstdünger sowie Pflanzenschutzmittel bewirtschaftet. Der Betrieb ist ebenfalls im Pferdegeschäft tätig und bietet neben einem Reitstall, Pferdepension auch den Verkauf von Pferden an. Auf dem Hof werden ebenfalls Milchkühe, Ochsen und Stiere gehalten.

Abendessen und eine Übernachtung im Hotel in Harderwijk.

Dienstag, 12. Mai 2020 (F/A) Harderwijk – Veluwe – Groesbeek

Der erste Besuch heute gilt einem Käsehersteller. Die Milch für die Käseproduktion wird von den eigenen 90 Jersey Kühen geliefert, welche sich aufgrund des höheren Carotin sowie Calciumgehalt und der richtigen Art von Proteinen hervorragend für die Käseherstellung eignet. Zum Hof gehören 16 Weiden auf 50 ha Land. Interessant am Betrieb ist ebenfalls, dass Sie für die Käseherstellung eine eigene Reifungskammer entworfen haben, die speziell für den Naturrinde Käse geeignet ist. Es herrscht feuchtes Klima, damit die Pilze auf und in dem Käse reifen können und so das richtige Geschmackserlebnis liefern.

Anschliessend Weiterfahrt in das Naturgebiet «Veluwe». Wälder, Sandwehen, Moos- und Flechtensteppen sowie Heide bilden eine abwechslungsreiche Landschaft. Und die holländischen «Big Five» sind hier alle anzutreffen: Fuchs, Dachs, Reh, Wildschwein und Rothirsch.

Nach einem individuellen Mittagessen steht ein weiterer, interessanter Fachbesuch auf dem Programm. Sie besichtigen das Pilotprojekt bei einem Obstkonzern, wo unter einem Dach von Sonnenkollektoren im Speziellen Himbeeren gezüchtet werden. Die Sonnenkollektoren erfüllen eine Doppelfunktion: Sie schützen die Himbeeren und lassen trotzdem genügend Licht herein, um das Wachstum zu fördern. Auf der anderen Seite wird durch die Sonnenenergie Strom erzeugt.

Heute erwartet Sie eine besondere Übernachtung. Sie fahren in den ländlichen Ort Groesbeek und dort zu einem originellen Camping mit komfortabel eingerichteten Zelten. Bei einem gemeinsamen BBQ Abendessen können Sie in gemütlicher Runde den Abend ausklingen lassen.

Mittwoch, 13. Mai 2020 (F/M) Groesbeek – Den Bosch

Heute Morgen steht ein Fachbesuch bei einer CO2 neutralen Hühnerfarm auf dem Programm. Um eine CO2-Neutralität zu erreichen, wurden spezifische Entscheidungen in Bezug auf die Farm und die Art der Hühnerhaltung getroffen. So werden auf der Farm nur weisse Hühner (über 24'000 Tiere) gehalten, da sie leichter sind und weniger fressen. Das Futter für die Hühner wird aus landwirtschaftlichen Abfällen hergestellt. 1’097 Sonnenkollektoren erzeugen mehr Energie, als die Farm verbraucht. Fossile Brennstoffe werden nicht verwendet und die Partikelemission wird durch den Einsatz fortschrittlicher Technologien, welche die austretende Luft aus dem Stall filtern, auf ein absolutes Minimum beschränkt.

Anschliessend gemeinsames Mittagessen in einem ehemaligen Klosterbauernhof, der nun zu einem Hotel/Restaurant umfunktioniert wurde.

Am Nachmittag Weiterfahrt nach Den Bosch (‘s-Hertogenbosch), eine sehr sehenswerte Stadt mit 150’000 Einwohnern. Die über 900 Jahre alte St. Johannes-Kathedrale gilt als eine der kulturell wichtigsten Kirchengebäude Hollands. Entdecken Sie die Stadt auch bei einer Bootsfahrt auf der Dieze, einem Nebenfluss der Maas.

Individuelles Abendessen und eine Übernachtung im Hotel in Den Bosch.

Donnerstag 14. Mai 2020 (F/A) Den Bosch – Rotterdam – Rijswijk

Zum ersten Fachbesuch werden Sie auf einem genossenschaftlich organisierten 20 ha Betrieb erwartet, der sich im Besitz von 200 Familien befindet, die aktiv mitarbeiten. Der Landwirt ist von der Genossenschaft angestellt, kümmert sich um die Produktion von Gemüse und Obst sowie um die Tiere, die Fleisch und Eier liefern. Dies ist eines der grössten Projekte seiner Art und zeigt, dass die Holländer nicht nur bei der intensiven und spezialisierten Produktion führend sind, sondern auch bei den neuen Formen der Zusammenarbeit zwischen Bauern und Konsumenten.

In Rotterdam machen Sie Halt in der architektonisch einzigartigen, ultramodernen und multifunktionellen Bogen-Markthalle. Im Zentrum der Stadt gelegen ist sie eine nachhaltige Kombination von Nahrungsmittel-Marktplatz, Vergnügungsmeile, Wohnen und Parkieren. Hier haben Sie Zeit für ein individuelles Mittagessen.

Einen Fachbesuch der besonderen Art werden Sie diesen Nachmittag näher kennenlernen. Die «Floating Farm» mit 40 Milchkühen - die erste schwimmende Milchviehfarm der Welt – ist in Zentrumsnähe in einem der neuen Hafenbecken des ins Meer hinaus fliessenden Flüsschen Maas angedockt. Ziel des Projekts ist es, die Landwirtschaft den Städtern näher zu bringen. Gleichzeitig will man mit der Verfütterung von Abfällen aus der Lebensmittelproduktion für geschlossene Kreisläufe sorgen. Ob die Milchvieh-Haltung aus bäuerlicher Sicht in dieser Form Sinn macht, wird unter den Teilnehmern garantiert für Diskussionen sorgen.

Auf einer anschliessenden Hafenrundfahrt erleben Sie einen der grössten Häfen der Welt in seiner ganzen Pracht. Sie können die beeindruckende Skyline Rotterdams mit ihren imposanten Gebäuden sehen und einen einzigartigen Blick auf die Werften, Docks und den hypermodernen Umschlag von Tausenden Containern des Hafens werfen.

Weiterfahrt in das nahegelegene Rijswijk, welches sich in einem Vorort von Den Haag befindet.

Abendessen und zwei Übernachtungen im Hotel in Rijswijk.

Freitag, 15. Mai 2020 (F/M/A) Rijswijk – Monster – Rijswijk

Heute Morgen steht der Besuch eines innovativen Kresseanbau- und Konfektionsierungsbetrieb mit 200 Mitarbeitern, welcher sich in der berühmten Treibhaus-Region südlich von Den Haag befindet, auf dem Programm. Über 70 verschiedene Kressesorten werden in hochmodernen Gewächshäusern gezüchtet. Die Gewächshäuser sind nach den neusten Technologien, bestehend aus JSK-Anlagen, LED-Lampen, beheiztem Betonboden, Wärmerückgewinnung sowie automatischen Rollenbahnen, ausgestattet. Geniessen Sie auf dem Betrieb ein gemeinsames Mittagessen und kosten Sie sogleich das vitaminreiche Kraut.

Unseren letzten Fachbesuch dieser Reise statten wir einem 1954 gegründeten Familienbetrieb ab, der sich auf die Zucht von Orchideen spezialisiert hat. Bestehend aus 2 Gärtnereien und 185 Mitarbeitern, werden hier jährlich 6 Millionen Orchideen auf 17 ha gezüchtet und an Gartenbaubetriebe, Blumen- und Einzelhändler in ganz Europa verkauft.

Am Nachmittag Weiterfahrt nach Scheveningen, dem beliebtesten Badeort in Holland. Hier haben Sie Zeit zur freien Verfügung. Geniessen Sie z.B. einen Spaziergang entlang des kilometerlangen Sandstrands oder trinken Sie einen Kaffee in einem der herzigen Strandrestaurants.

Am Abend Rückfahrt nach Rijswijk, Abschiedsessen und Übernachtung wie am Vorabend.

Samstag, 16. Mai 2020 (F) Rijswijk – Amsterdam – Zürich

Der Morgen steht Ihnen zur freien Verfügung. Mit dem Zug gelangen Sie in wenigen Minuten ins Stadtzentrum von Den Haag und haben so die Möglichkeit, letzte Einkäufe zu tätigen oder auf einem kleinen Rundgang z.B. den Regierungssitz von den Niederlanden mit dem imposanten Binnenhof zu besichtigen. 

Am Mittag Transfer nach Amsterdam Flughafen und Rückflug mit SWISS nach Zürich-Kloten (ab 14:55/an 16.30 Uhr). Individuelle Heimreise.

Leserreise Buchen

Preise und Leistungen

  • Pauschalpreis (bei einer Gruppengrösse ab 25 Personen):  CHF 2‘970.- / Person (Doppelzimmer)
  • Pauschalpreis (bei einer Gruppengrösse ab 30 Personen):  CHF 2‘870.- / Person (Doppelzimmer)
  • Pauschalpreis (bei einer Gruppengrösse ab 35 Personen):  CHF 2‘770.- / Person (Doppelzimmer)
  • Einzelzimmerzuschlag CHF 670.- / Person

Inbegriffene Leistungen:

  • Direktflüge Zürich – Amsterdam – Zürich mit SWISS in Economyklasse inkl. Taxen (Stand November 2019)
  • Unterkunft in guten Mittelklassehotels, Basis Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC, inkl. Frühstück
  • 1 Übernachtung auf einem Campingplatz in komfortablen Zelten, Dusche/WC im Haupthaus, inkl. Frühstück
  • 6 Abendessen (A) und 2 Mittagessen (M)
  • alle im Programm vorgesehenen Ausflüge, sowie die fachlichen und touristischen Besichtigungen, inklusive Eintritte, sofern nicht als fakultativ bezeichnet
  • lokale, fachkundige und Deutsch sprechende Reiseleitung
  • BauernZeitung Reisebegleitung ab/bis Zürich
  • Auftragspauschale
  • ausführliche Reisedokumentation

Nicht inbegriffene Leistungen:

  • An-/Abreise zum/vom Flughafen Zürich
  • Weitere Mahlzeiten
  • Alle Getränke
  • persönliche Auslagen
  • Einzelzimmer-Zuschlag ab CHF 670.-
  • Reiseversicherungen (siehe unten)
  • Alle nicht im Programm aufgeführten Leistungen

Annullationskosten- und Assistance Versicherungen:

Wir empfehlen dringend den Abschluss einer Annullationskosten- und Assistance Versicherung.

Preis Einzelversicherung:

  • CHF 84.- / Person (Deckung bis CHF 4500.-)

Preis Jahresversicherung:

  • CHF 124.00 / Person
  • CHF 199.00 / Familie
Leserreise Buchen
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Werbung