Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

05.10.2018

Sommet d'élevage 2018

Das Gipfeltreffen der Rinderzüchter - die Ausstellung «Sommet d'élevage» - in Clermont-Ferrand (Frankreich) lockte rund 5000 internationale Gäste an. Zu sehen bekamen sie viele Schwergewichte: Der schwerste Charolais an der Ausstellung brachte 1470 Kilo auf die Waage.

Die Ausstellung der Kolosse. Der schwerste Charolais-Bulle brachte satte 1470 kg auf die Waage.
Jede der über 30 Fleischrassen hatte ihren Auftritt im Zenith, dem Vorführring.
Für die ausländischen Besucher findet täglich ein Zucht-Abend statt. Dort werden neben den Fleischrassen auch Spitzentiere aus der Milchviehzucht präsentiert.
Die französische Rasse Bazonais ist in der Schweiz wenig bekannt.
Auch Simmentaler waren an der Ausstellung vertreten.
Der neue Fendt-Mähdräscher zog Landtechnik-Fans an.
Sämtliche Traktoren-Marken waren am Sommet de l’élevage vertreten.
Die Müllabfuhr wurde aber per Gespann erledigt.
Die Robust-Rasse «Salers» stand am Sommet de l’élevage 2018 im Zentrum.
Eine der über 35 verschiedenen Betriebsbesichtigungen fand auf einem Betrieb mit Salers-Rindern statt.
Spezialitäten aus dem Fleisch der Salers-Rinder.
Wegen des hohen Fettgehalts in der Salers-Milch werden immer noch 2 Prozent des französischen Salers-Bestandes zur Käseherstellung gemolken.
An der Ausstellung waren über 1500 Aussteller aus 31 Ländern präsent.
An einer französischen Ausstellung dürfen Schafe nicht fehlen. Hier ein Schaf der Rasse «Rouge de l’ouest», also «Ost-Röte».
Unter dem prüfenden Blick der Jury: die meisten der französischen Pferde-Rassen sind Kaltblüter.
Am Sommet de l’élevage 2019 wird die Rasse Ferrandaise im Rampenlicht stehen.
zur Liste der Fotogalerien
Werbung
Werbung
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!