Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

23.03.2020

Leserreise Argentinien

Bilder von der Leserreise der BauernZeitung nach Argentinien, begleitet von Marktredaktor Hans Rüssli. 

Kleinbauer Carlos Hodel hat 77 Milchkühe in Colania Miguelete in Uruguay hat insgesamt nur 154 Hekta-ren Land. Für Südamerikansiche Verhältnisse ist er in Kleinbauer. (Bilder rü)
Die Nibepo Aike Estancia bietet Essen, Übernachtung, Ausritte und Abenteuer-Ferien an in Patago-nien, das wirklich am Ende der Welt liegt.
Argentinien, Patagonien, Nibepo Aike Estancia 12 000 Hektaren, 350 Schafe, 500 Stück Rindvieh Hereford, 50 Pferde und Touristen-Verpflegung. Die Farm liegt im Parque Nacional Los Glaciers.
Teil_Reisegruppe_in_Colonia_Miguelete, Uruguay. Von links Sepp, Roman, Hans, Hanspeter, Xaver.
Hier ein Bild von einem Sojafeld in Uruguay. Soja hat sich in ganz Südamerika unglaublich ausgebreitet. 2018 / 2019 baute allen Argentinien auf 17,8 Millionen Hektaren Soja an. 57,3 Millionen Tonnen Soja wurde gedroschen. Man kann sich kaum vorstellen, dass vor 20 Jahren Soja in Argentinien eine Nischenkultur war.
Die Colonia Suiza, Uruguay, produziert Emmentaler in der Nähe der Stadt «Nuevo Helvcia»  die von ausgewanderten Schweizer gegründet wurde.
Die Gruppe vor dem Denkmal in Montevideo, Hauptstadt von Uruguay. Es zeigt die Besiedlung des Landes mit Ochsenkarren im 19. Jahrhundert.
Die Herde reinrassiger Hereford ist der grosse Stolz vom Joaquin Stirling in Young, Uruguay. Weiter züchtet er  300 Holstein-Milchkühe und 200 Fleischschafe und pflanzt Soja, Mais und Sorghum. Total besitzt der Nachkomme englischer Einwanderer 2000 Hektaren.
Carlos Hodel, Milchbauer in Colonia Miguelete am Rio de la Plata, Uruguay. Seine Vorfahren stammen aus  dem Kanton Luzern.
zur Liste der Fotogalerien
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns