Bauernzeitung | Logo | Home
Zentralschweiz
Publiziert: 24.01.2019 / 08:09
SVP AG: Hansjörg Knecht in Poleposition

Die SVP Aargau hat am Mittwoch in Rothrist AG die Liste der Nationalratskandidaten bereinigt. Nicht mehr dabei sind wegen der Altersbeschränkung die langjährigen Nationalräte Ulrich Giezendanner, Sylvia Flückiger, Luzi Stamm und Maximilian Reimann. Spitzenkandidat ist Mühle-Inhaber Hansjörg Knecht.

Die SVP Aargau hat am Mittwoch in Rothrist AG die Liste der Nationalratskandidaten bereinigt. Nicht mehr dabei sind wegen der Altersbeschränkung die langjährigen Nationalräte Ulrich Giezendanner, Sylvia Flückiger, Luzi Stamm und Maximilian Reimann.

Stamm und Reimann sind allerdings noch nicht aus dem Rennen. Beide überlegen sich, auf einer Seniorenliste nochmals anzutreten. Für Luzi Stamm wurden gar Unterschriften gesammelt, damit er noch einmal auf die SVP-Liste aufgenommen wird. Stamm selber verzichtete dann aber darauf.

Die Aargauer SVP hatte bei den letzten nationalen Wahlen sieben der 16 Aargauer Nationalratssitze und einen Wähleranteil von 38 Prozent erreicht. Das Wahlziel bestehe darin, den Wähleranteil und die sieben Sitze zu verteidigen und den Ständeratssitz zurückzuerobern, sagte Parteisekretär Pascal Furrer auf Anfrage.

Gelernter Müller und Unternehmer

Spitzenkandidat der Aargauer SVP ist Hansjörg Knecht, der auch ins Rennen um einen der beiden freiwerdenden Aargauer Ständeratssitze stiegt. Knecht ist Geschäftsführer und Mitinhaber der Knecht Mühle AG in Leibstadt. Dahinter belegen die Bisherigen Thomas Burgherr und Andreas Glarner die nächsten Plätze der 16-er Liste.

Martina Bircher, die nationale bekannte Sozialvorsteherin von Aarburg, ist auf Listenplatz zehn zu finden, zwei Plätze vor Benjamin Giezendanner, dem Sohn von Ulrich Giezendanner. Mit Christian Glur, dem Sohn von alt Nationalrat Walter Glur, stellt sich ein zweiter Sprössling eines altgedienten Aargauer SVP-Politikers zur Wahl.

sda

Spannende Geschichten per E-Mail erhalten

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten aus der Landwirtschaft, unterhaltsame Videos, die neuesten Marktpreise und aktuelle Stellenangebote: Melden Sie sich jetzt kostenlos für den Newsletter an.

Ähnliche Artikel

Interview: "Ich bin kein Schachspieler"

Erich Reichmuth war viele Jahre Besitzer des Schwyzer Milchhuus. Vor seinem Rücktritt aus dem Geschäft zieht er Bilanz.
08.02.2019

Zwei Hunde dringen in Stall ein und töten neun Schafe

Neun Schafe sind in Muotathal SZ einem Angriff zweier Hunde zum Opfer gefallen. Die beiden Hunde waren in den Stall eingedrungen, zuvor hatten sie bereits einen anderen Hund angegriffen.
07.02.2019

Ihr Beitrag wird überprüft. Beleidigende, rassistische, nicht in Schriftsprache verfasste oder nicht sachbezogene Beiträge werden gelöscht.