Bauernzeitung | Logo | Home
Schweiz-International
Publiziert: 09.01.2019 / 09:58
CO2-Ausstoss der USA 2018 deutlich gestiegen

Die USA haben 2018 den stärksten Anstieg seit acht Jahren beim Ausstoss von Kohlendioxid (CO2) verzeichnet. Das ist das vorläufige Ergebnis einer am Dienstag (Ortszeit) veröffentlichten Schätzung des US-Analysehauses Rhodium Group.

Demnach legten die Emissionen um 3,4 Prozent zu. Laut der Studie ist das der zweitgrösste Zuwachs seit mehr als zwei Jahrzehnten. Die Forscher sehen die Entwicklung vor allem in der boomenden US-Konjunktur begründet.

Die Forscher weisen darauf hin, dass 2018 eine Rekordanzahl an Kohlekraftwerken stillgelegt wurde. Dennoch sei der CO2-Ausstoss des Energiesektors spürbar gestiegen. Zudem blies die US-Industrie angesichts höherer Produktion erheblich mehr Klimagase in die Luft.

Grösste US-Emissionsquelle sei aber das dritte Jahr in Folge der Transportsektor. Zwar gingen die Autoabgase zurück, doch Flugzeuge und Lkw legten wegen der florierenden Wirtschaft stark zu.

sda

Spannende Geschichten per E-Mail erhalten

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten aus der Landwirtschaft, unterhaltsame Videos, die neuesten Marktpreise und aktuelle Stellenangebote: Melden Sie sich jetzt kostenlos für den Newsletter an.

Ähnliche Artikel

CO2-Ausstoss von 20 Erdumrundungen eingespart

Die Verantwortlichen des Projekts "Klimafreundliche Milch" blicken im Rahmen einer Medienkonferenz auf die Resultate des ersten Jahres zurück und ziehen eine positive Bilanz: Das Jahresziel an Emissionsreduktion soll sogar übertroffen worden sein.

28.06.2018

Weizen passt sich weniger gut dem Klima an

Die Fähigkeit von Weizen, sich an den Klimawandel in EU-Ländern anzupassen, hat in den vergangenen fünf bis 15 Jahren überwiegend abgenommen. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie, die von europäischen Wissenschaftlern durchgeführt wurde.

05.01.2019

Ihr Beitrag wird überprüft. Beleidigende, rassistische, nicht in Schriftsprache verfasste oder nicht sachbezogene Beiträge werden gelöscht.