Bauernzeitung | Logo | Home
Zentralschweiz
Publiziert: 04.11.2018 / 10:03
Tiertransporte dürfen Gotthard-Stau nicht ausweichen

Die Urner Kantonspolizei will Transporteuren von Nutztieren am Gotthard helfen, die ideale Fahrtroute und -zeit zu finden, um Stress für die Tiere durch Stau vor dem Gotthard-Tunnel zu verhindern. Auf die Kantonsstrasse ausweichen können die Lastwagen aber nicht.

Die Kantonsstrasse zwischen Amsteg und Göschenen bilde keine Option für Nutztiertransporte, da auf dieser für Lastwagen ein Fahrverbot gelte, heisst es in einem am Freitag veröffentlichten Merkblatt. Das Dokument enthält sechs Punkte und wurde anlässlich eines runden Tischs erarbeitet.

Im vergangenen Mai und Juni hatten zwei Fälle Schlagzeilen gemacht, bei denen Kuhtransporte am Gotthard in den Stau gerieten und auf die Kantonsstrasse ausweichen wollten (wir berichteten). Das Lastwagenverbot auf der Strecke bestehe schon seit längerem, eine Ausnahmebewilligung habe es nie gegeben, sagte Sicherheitsdirektor Dimitri Moretti auf Anfrage.

Die Urner Regierung, die Polizei und weitere Beteiligte einigten sich nun auf Eckpunkte beim Nutztiertransport am Gotthard. Demnach liegt es in der Verantwortung der Transporteure, die Fahrt so zu planen, dass Staus vermieden werden.

Gerate ein Nutztiertransport unvorhergesehen in einen Stau und dadurch in eine Notsituation, die das Tierwohl gefährde, bietet die Kantonspolizei Uri Hand zu Lösungen. Moretti sagte, es würde eine Polizeipatrouille zum betroffenen Fahrzeug ausrücken und dieses aus dem Stau begleiten. Dies sei auf der Gotthard-Rampe nicht immer einfach, sei aber, wo vorhanden, über den Pannenstreifen oder durch eine Rettungsgasse möglich.

sda

Spannende Geschichten per E-Mail erhalten

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten aus der Landwirtschaft, unterhaltsame Videos, die neuesten Marktpreise und aktuelle Stellenangebote: Melden Sie sich jetzt kostenlos für den Newsletter an.

Ähnliche Artikel

Kühe müssen wegen Polizei im Stau stehen

Tiertransporter mit Kühen dürfen bei Stau vor dem Gotthard nicht auf die Kantonsstrasse ausweichen. Brennt die Sonne auf den LKW, leiden die Tiere. Im schlimmsten Fall droht der Kreislaufkollaps. Die Kantonspolizei Uri erntet Kritik.

25.06.2018

Entlaufene Kuh rettet Frau das Leben

Eine Frau verletzt sich bei einem schweren Autounfall im US-Bundesstaat Arizona. Erst sechs Tage später wird sie gefunden - dank einer entlaufenen Kuh.

03.11.2018

Ihr Beitrag wird überprüft. Beleidigende, rassistische, nicht in Schriftsprache verfasste oder nicht sachbezogene Beiträge werden gelöscht.