Bauernzeitung | Logo | Home
Schweiz-International
Publiziert: 10.08.2018 / 13:28
Bereits mehr als 27 Tote durch Unwetter in Südindien

Bei Überschwemmungen und Erdrutschen in Südindien sind nach Behördenangaben bereits 27 Menschen ums Leben gekommen. Angesichts der Wassermassen durch die in diesem Jahr besonders heftigen Monsun-Regenfälle mussten die Behörden die Tore von 24 Staudämmen öffnen.

So wurde Druck abgebaut, wie Keralas Regierungschef Pinarayi Vijayan am Freitag auf Twitter mitteilte. An einer Bergstation in Munnar sassen 57 Touristen wegen unterbrochener Strassen fest, darunter 24 Ausländer. Rund 20'000 Menschen mussten vor den Überschwemmungen fliehen, 260 Notunterkünfte wurden eingerichtet.

Die US-Botschaft in Indien forderte US-Bürger auf, die betroffenen Gebiete zu meiden und die örtlichen Medienberichte zu verfolgen. Kerala mit seinen palmgesäumten Stränden und Teeplantagen ist bei Touristen beliebt, im vergangenen Jahr zählte der Bundesstaat rund eine Million Besucher aus dem Ausland.

Insgesamt starben in Indien in Folge der Monsun-Regenfälle bislang bereits mehr als 700 Menschen. Die Monsunperiode dauert von Juni bis September.

sda

Spannende Geschichten per E-Mail erhalten

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten aus der Landwirtschaft, unterhaltsame Videos, die neuesten Marktpreise und aktuelle Stellenangebote: Melden Sie sich jetzt kostenlos für den Newsletter an.

Ähnliche Artikel

Nach Hochwasser und Hitzewelle: Taifun bedroht Japan

Der Wirbelsturm "Jongdari" bewegt sich auf Japan zu. Meteorologen erwarten, dass der Taifun am Wochenende auf Land treffen könnte. "Jongdari" wird zwar eine lang erwartetet Abkühlung bringen, es drohen aber neue Starkregenfälle und Überschwemmungen.

27.07.2018

Bauern von Regen überrascht

Damit war nicht zu rechnen. Während noch um 16 Uhr weiträumig von trockenen Abendstunden ausgegangen wurde, regnete es schon kurz später ins Heu.

07.05.2018

Ihr Beitrag wird überprüft. Beleidigende, rassistische, nicht in Schriftsprache verfasste oder nicht sachbezogene Beiträge werden gelöscht.