Zentralschweiz
Publiziert: 11.01.2018 / 12:15
Regionalzug kollidiert mit Transportanhänger

Die Lokomotive eines SBB-Regionalzugs Waldshut-Baden ist in der Nacht auf Donnerstag in Döttingen AG mit einem Transportanhänger kollidiert. Der einachsige Anhänger befand sich in Gleisnähe. Der Lokomotivführer und Passagiere blieben unverletzt.

Die Zugkomposition musste abgeschleppt werden, wie die Aargauer Kantonspolizei am Donnerstag mitteilte. Die Kollision mit dem in Richtung Baden fahrenden Regionalzug hatte sich zwischen Döttingen und Siggenthal Station ereignet.

Die Kantonale Notrufzentrale (KNZ) wurde kurz vor 00.30 Uhr über den Zusammenstoss informiert, wie die Aargauer Kantonspolizei am Donnerstag mitteilte. Die Kantonspolizei und die Einsatzkräfte der SBB-Intervention rückten mit Lösch- und Rettungszug aus.

Der einachsige Transportanhänger war aus bislang unbekannten Gründen in der Nähe des Gleisschotters abgestellt worden.

sda

Ähnliche Artikel

Aargauer Bauern machen mobil gegen Littering

Der Bauernverband Aargau startet die Aktion "Stop Littering". 50 "Mahnmale" sollen die Bevölkerung zu mehr Disziplin und Ordnung aufrufen.
24.04.2018

Rind trampelt über Golfplatz

Ungewohnter Zuschauer für jene Golferinnen und Golfer, die am Montagmittag in Neuenkirch ihre Bälle geschlagen haben: Ein Rind büxte von einem Bauernhof aus und machte sich auf in Richtung Golfplatz.
23.04.2018

Ihr Beitrag wird überprüft. Beleidigende, rassistische, nicht in Schriftsprache verfasste oder nicht sachbezogene Beiträge werden gelöscht.