Bauernzeitung | Logo | Home
Nordwestschweiz
Publiziert: 20.02.2019 / 11:07
Wallis: Strafanzeige gegen Schlachthof Martinach

Der Schlachthof Martinach erhält eine Strafanzeige. Dies nachdem das Veterinäramt Videosequenzen aus dem Schlachthof erhielt, die unzählige Verstösse gegen das Tierschutzgesetz zeigten.

Anfang Februar 2019 wurde dem kantonalen Veterinäramt eine Videosequenz mit Auszügen aus dem Schlachtverfahren im Schlachthof von Martinach übergeben. Nach Angaben der «Association pour l’égalité animale» (PEA) zeigten die Bilder «unzählige Verstösse» gegen das Tierschutzgesetz, wie der Kanton Wallis in einer Mitteilung schreibt. Weitere Bilder, welche die PEA an den Kantonstierarzt schickten, zeigen weitere Verstösse vom Sommer 2018.

Strafanzeige und Kontrollmassnahmen

Der Schlachthof Martinach erhält nun Strafanzeige vom kantonalen Veterinärsamt. Zudem würden die Kontrollmassnahmen verstärkt und die Schulung des Personals, die Wartung der Ausrüstung und der Zustand der Anlage überprüft, schreibt der Kanton weiter.

pd

Spannende Geschichten per E-Mail erhalten

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten aus der Landwirtschaft, unterhaltsame Videos, die neuesten Marktpreise und aktuelle Stellenangebote: Melden Sie sich jetzt kostenlos für den Newsletter an.

Ähnliche Artikel

Käserei Biglen schliesst

Die Käserei im emmentalischen Biglen stellt die Produktion ein. Der Käser hat gekündigt und es konnte keine Nachfolgeregelung gefunden werden. Die Milch der derzeit 14 Produzenten verlässt das Dorf.
15.03.2019

Bielersee: Wildschweine machen Mühe

In den Naturschutzgebieten zwischen Hagneck und Mörigen BE sind die Wildschweine seit Jahren heimisch. Landwirte und Wildhüter nehmen eine Zunahme wahr. Die Tiere sind besonders bei den Landwirten nicht gerne gesehen.
14.03.2019

Ihr Beitrag wird überprüft. Beleidigende, rassistische, nicht in Schriftsprache verfasste oder nicht sachbezogene Beiträge werden gelöscht.