Bauernzeitung | Logo | Home
Nordwestschweiz
Publiziert: 09.01.2019 / 11:09
Unruhe im Pflanzenparadies

Das Theaterstück "Treibhaus" von Meret Hasler wird heute im "Das Theater" in Bern uraufgeführt. Im Stück geht es um die Liebe zu Pflanzen und mysteriösen Geschehnisse in einer Gärtnerei.

Das Stück "Treibhaus" ist das Siegerstück des Förderprogramms für junge Schreibtalente: «Schreibstoff» vom "Das Theater".

Der Hauptdarsteller Tristan liebt Pfanzen mehr als Menschen, folglich hat er sich für eine teilgeschützte Lehre in einer Gärtnerei entschlossen. Zum Glück hat die Besitzerin von Rosenberg-Blumen ein wachsames Auge auf ihren unberechenbaren Zögling, der seine starken Gefühle nicht unter Kontrolle hat. Linda, die auch in der Gärtnerei arbeitet, hat gelernt, mit Tristan umzugehen, und langsam wächst mehr als reine Freundschaft zwischen den beiden. Als eines Tages ein neues Gesicht im Treibhaus auftaucht, kommt Unruhe ins Pflanzenparadies. Beat soll helfen, einen Grossauftrag zu bewältigen.
Tristan ist mit Strahlemann Beat überfordert. Langsam entwickelt sich eine Annäherung zwischen den gegensätzlichen Männern, doch dann passieren mysteriöse Dinge in der Gärtnerei. Geld fehlt in der Kasse, Pflanzen verenden ohne Grund. Schliesslich wird auch noch ein Fenster in der Gärtnerei eingeschlagen. Wer steckt hinter diesen Vorfällen? Die Stimmung im Treibhaus ist mehr als aufgeladen. Tristan sieht sich plötzlich mit einer Gefühlslage konfrontiert, die alles bisher Erlebte übertrifft.

Das Theater kann man sich ab heute im Das Theater anschauen.

asa

Spannende Geschichten per E-Mail erhalten

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten aus der Landwirtschaft, unterhaltsame Videos, die neuesten Marktpreise und aktuelle Stellenangebote: Melden Sie sich jetzt kostenlos für den Newsletter an.

Ähnliche Artikel

Proviande will Image von Schweizer Fleisch verbessern

Die Proviande will eine neutrale Meldestelle schaffen für Verstösse gegen das Tierschutzgesetz. Dieses Ziel ist in der neuen Vision für Schweizer Fleisch verankert. Die Meldestelle soll offensichtliche Verstösse gegen gesetzliche Bestimmungen für das Wohl von Nutztieren frühzeitig erkennen und beheben.
17.01.2019

Bern: 11 Tiere auf Hof verendet

Im Dezember sind auf einem Hof in Rüschegg BE elf Tiere verendet. Die Tiere wurden vom Bauer vernachlässigt, berichtet das Regionalfernsehen. Gegen den Mann ermittle nun die Polizei.
17.01.2019

Ihr Beitrag wird überprüft. Beleidigende, rassistische, nicht in Schriftsprache verfasste oder nicht sachbezogene Beiträge werden gelöscht.