Bauernzeitung | Logo | Home
Ostschweiz
Publiziert: 10.01.2019 / 06:18
St. Gallen: Kommission will Abgeltungen für Waldbesitzer

Die vorberatende Kommission des St. Galler Kantonsrats will mittels Motion die staatliche Förderung der Wald-Bewirtschaftung ausbauen.

Wegen der tiefen Holzpreise sei der Unterhalt für die Waldbesitzer kaum mehr finanzierbar, zitiert die Nachrichtenagentur SDA aus der Motion. Viele Wälder im Kanton St. Gallen seien überaltert und insgesamt instabiler geworden. Aus Kostengründen sei wichtige Wald-Pflege nicht durchgeführt worden. Es brauche deshalb dringend eine gezielte Abgeltung für aufwändige Waldleistungen.

Das Geschäft wird in der Februar-Session vom Kantonsrat behandelt.

lid

Spannende Geschichten per E-Mail erhalten

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten aus der Landwirtschaft, unterhaltsame Videos, die neuesten Marktpreise und aktuelle Stellenangebote: Melden Sie sich jetzt kostenlos für den Newsletter an.

Ähnliche Artikel

Klimaschutz: Pilotprojekt in Solothurn nutzt Wald als CO2-Lager

 Im Kanton Solothurn startet ein nationales Pilotprojekt für den Klimaschutz. Fokus dabei sind CO2-Einlagerungen im Bereich Wald.

09.01.2019

Der Schweizer Wald gehört vielen

Die rund 13'000 Quadratkilometer Schweizer Wald gehören fast 250'000 Eigentümerinnen und Eigentümern. Eine Analyse des Bundesamts für Umwelt (BAFU) zeigt, wer diese Waldbesitzerinnen und -besitzer sind.

28.11.2018

Ihr Beitrag wird überprüft. Beleidigende, rassistische, nicht in Schriftsprache verfasste oder nicht sachbezogene Beiträge werden gelöscht.