Bauernzeitung | Logo | Home
Schweiz-International
Publiziert: 11.03.2019 / 15:25
Oskar Schenk übernimmt das Steuer der Lohnunternehmer Schweiz

Der Lohnunternehmer-Verband Schweiz hat mit Oskar Schenk aus Schwarzenburg BE einen neuen Präsidenten. Er löst Nicolas Pavillard ab, der seit 2011 im Vorstand war.

Der Lohnunternehmer-Verband Schweiz hat mit Oskar Schenk aus Schwarzenburg BE einen neuen Präsidenten. Er löst Nicolas Pavillard ab, der zusammen mit Markus Schneider aus dem Vorstand zurücktrat.

Oskar Schenk wurde schon 2013 in den Vorstand gewählt, wo er gemäss seinem Vorgänger «mit seiner ruhigen und überlegten Art für die Lohnunternehmer schon viel bewegt hat».

In seinem eigenen Lohnunternehmen, der Oskar Schenk GmbH in Schwarzenburg im Berner Mittelland, beschäftigt Schenk sechs festangestellte Mitarbeiter sowie im Sommer und Herbst zusätzlich sechs Aushilfen.

An der 16. Generalversammlung der Lohnunternehmer bei der Serco Landtechnik AG in Oberbipp wurde mit Beat Gerber aus Mont-Tramelan zudem ein zweisprachiger Kandidat aus dem Berner Jura neu in den Vorstand gewählt.

Der Verband vertritt die Interessen von 360 Schweizer Agro-Lohnunternehmengegenüber Politik, Gesellschaft und Lieferanten. In der Schweiz sind insgesamt rund 700 Lohnunternehmen tätig.

jvo

Spannende Geschichten per E-Mail erhalten

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten aus der Landwirtschaft, unterhaltsame Videos, die neuesten Marktpreise und aktuelle Stellenangebote: Melden Sie sich jetzt kostenlos für den Newsletter an.

Ähnliche Artikel

TV-Tipp: Kuh-Doku

In "Kuh im Glück" wird eine Bio-Kuh begleitet. Dazu gibt es Wissenswertes zu Verhalten und Körper.
11.03.2019

Aktionsplan für sichere Almen

Die Österreichische Regierung legt einen Lösungsvorschlag für die Tiroler Almen vor. Die Landwirtschaft sei in diesem Gebiet genauso wichtig wie der Tourismus. Angesetzt wird sowohl bei Tierhaltern als auch bei Wanderern.
11.03.2019

Ihr Beitrag wird überprüft. Beleidigende, rassistische, nicht in Schriftsprache verfasste oder nicht sachbezogene Beiträge werden gelöscht.