Bauernzeitung | Logo | Home
Ostschweiz
Publiziert: 11.01.2019 / 13:44
Chur: Polizei hilft Hirschen über Strasse

Heute Morgen befand sich ein Rudel Hirsche unterhalb der Emserstrasse in Chur. Damit die Tiere sicher im Morgenverkehr die Strasse überqueren konnten, wurde vorübergehend die Emserstrasse beidseitig gesperrt.

Ein Automobilist meldete heute Morgen der Stadtpolizei Chur, dass sich unterhalb der Emserstrasse ein Rudel mit etwa fünfzehn Hirschen aufhalte. Die Tiere befanden sich auf einem Feld und wären kaum gefahrlos über die Strasse gelangt.

Die Stadtpolizei sperrte kurzzeitig die Emserstrasse und bot die Wildhut des Kantons Graubünden auf. Den beiden Wildhütern gelang es schliesslich, gemeinsam mit der Patrouille der Stadtpolizei die Hirsche über die Strasse zum Wald zu treiben.

asa

Spannende Geschichten per E-Mail erhalten

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten aus der Landwirtschaft, unterhaltsame Videos, die neuesten Marktpreise und aktuelle Stellenangebote: Melden Sie sich jetzt kostenlos für den Newsletter an.

Ähnliche Artikel

Samnaun von der Schweiz aus nicht erreichbar

Die Talschaft Samnaun GR ist nach einem Felssturz mehrere Wochen nicht mehr aus der Schweiz, sondern nur noch über Österreich erreichbar. 800 Kubikmeter Gestein, das Volumen eines Einfamilienhauses, blockieren die Zufahrt und müssen erst weggeräumt werden.
18.03.2019

Interview: «Uns wurde direkt mit der Klage gedroht»

Die Genossenschaft Thurgauer Milchproduzenten (TMP) sieht sich mit einer erneuten Klage in der Höhe von zwei Millionen Franken konfrontiert. Es geht um Marketingbeiträge an die SMP der vergangenen zehn Jahre. Präsident Daniel Vetterli zeigt Interview wenig Verständnis für die Kläger.
16.03.2019

Ihr Beitrag wird überprüft. Beleidigende, rassistische, nicht in Schriftsprache verfasste oder nicht sachbezogene Beiträge werden gelöscht.