Bauernzeitung | Logo | Home
Nordwestschweiz
Publiziert: 05.02.2019 / 12:19
Brandursache des Emmentaler Bauernhauses bekannt

Beim Brand eines Bauernhauses in Weier im Emmental von Anfang Januar dürfte eine technische Ursache im Vordergrund stehen. Der Sachschaden beträgt nach aktuellen Schätzungen über eine Million Franken.

Die Spezialisten des Dezernats Brände und Explosionen der Kantonspolizei Bern haben die Ermittlungen zum Brand eines Bauernhauses in Weier im Emmental von Anfang Januar abgeschlossen. Aufgrund des grossen Zerstörungsgrads konnte die Brandursache nicht abschliessend geklärt werden. Den aktuellen Erkenntnissen zufolge dürfte dem Brand ein technischer Störfall – mutmasslich im Bereich des Fahrzeugparks – zugrunde liegen. Hinweise auf Dritteinwirkung liegen nicht vor.

Das Bauernhaus wurde beim Brand komplett zerstört. Der Sachschaden beläuft sich nach aktuellen Schätzungen auf über eine Million Franken.

pd

Spannende Geschichten per E-Mail erhalten

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten aus der Landwirtschaft, unterhaltsame Videos, die neuesten Marktpreise und aktuelle Stellenangebote: Melden Sie sich jetzt kostenlos für den Newsletter an.

Ähnliche Artikel

Käserei Biglen schliesst

Die Käserei im emmentalischen Biglen stellt die Produktion ein. Der Käser hat gekündigt und es konnte keine Nachfolgeregelung gefunden werden. Die Milch der derzeit 14 Produzenten verlässt das Dorf.
15.03.2019

Bauernhaus im Emmental brennt

In Weier bei Affoltern im Kanton Bern brannte ein Bauernhof. Zwei Rinder starben in den Flammen.

10.01.2019

Ihr Beitrag wird überprüft. Beleidigende, rassistische, nicht in Schriftsprache verfasste oder nicht sachbezogene Beiträge werden gelöscht.