Bauernzeitung | Logo | Home
Schweiz-International
Publiziert: 07.12.2018 / 16:58
Zukunftschancen der Profi-Rindermast

An der Rindermäster-Tagung des Futtermittelherstellers Melior wurden heute die Zukunftchancen der Profit-Rindermast diskutiert.

Hansueli Christen, Vorsitzender der Geschäftsleitung der Melior präsentierte die „melior-Visionen“, Peter Schneider, Leiter Geschäftsbereich Klassifizierung und Märkte sprach zu "Proviande: Sündenbock für alle", Benjamin Ramseier, stellvertretender Produktmanager Melior stellte in seinem Vortrag den Mehrnutzen vor, den Mäster dank den "melior-Dienstleistungen" geniessen und Corsin Willi Produktmanager Rindviehmast von Melior stellte Innovationen und Trends in der Rindviehmast vor.

Sieben Punkte führen zum Ziel

Zum Auftakt sprach Markus Ritter, CVP-Nationalrat und Präsident des Schweizer Bauernverband, über die aktuelle, Landwirtschaftsrelevante Politik unter der Bundeshaus-Kuppel. Ritter stellte sieben Punkte vor, um Ziele im Parlament und Bundesverwaltung zu erreichen:

  • Erstens müsse klar sein, was man wolle und wohin man gehe.
  • Zweitens müsse man wissen, dass knapp 3 Milliarden Franken von den Direktzahlungen kämen, aber mehr als 10 Milliarden vom Markt. Deshalb bleibe der Markt und die Marktpreise wichtig. Drittens müsse man am richtigen Ort und mit den richtigen Leuten reden.
  • Viertens müsse man sich einig sein innerhalb der Landwirtschaft bevor man Forderungen aufstelle.
  • Fünftens fresse unter der Bundeshalbkuppel immer der schnellere den langsameren.
  • Sechstens müsse man die Medien beherrschen.
  • Siebtens sei es nicht falsch, Respekt vor den Institutionen zu haben, aber nicht Angst.

Hans Rüssli

Mehr zu den Vorträgen über die Rindermast gibt es in der Printausgabe der BauernZeitung vom 14. Dezember zu lesen.

Spannende Geschichten per E-Mail erhalten

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten aus der Landwirtschaft, unterhaltsame Videos, die neuesten Marktpreise und aktuelle Stellenangebote: Melden Sie sich jetzt kostenlos für den Newsletter an.

Ähnliche Artikel

Bio-Landbau: Viele Deutsche Bauern wollen umstellen

Die Bereitschaft der deutschen Landwirte, ihren Betrieb auf eine ökologische Wirtschaftsweise umzustellen, ist weiter leicht gestiegen.
17.02.2019

Falsche Witwe reist in Pflanzenkübeln um die Welt

Spinnenphobikern dürfte schon beim Gedanken daran das Herz rasen: Eine giftige Spinne im Blumentopf nach Hause zu tragen. Eine Spinnenart hat sich tatsächlich über den Pflanzenhandel in vielen Ländern der Welt ausgebreitet. Grund zur Panik besteht aber nicht.
17.02.2019

Ihr Beitrag wird überprüft. Beleidigende, rassistische, nicht in Schriftsprache verfasste oder nicht sachbezogene Beiträge werden gelöscht.