Bauernzeitung | Logo | Home
Ostschweiz
Publiziert: 08.11.2018 / 16:04
Verliebter lässt Hochzeitsantrag aus dem Boden spriessen

Um ein Ja auf die alles entscheidende Frage der Geliebten zu erhalten, gehen viele Heiratswillige weit. Der Antrag, welcher sich Mario aus Henau SG ausdachte, übersteigt alle Wunschträume der Frauen.

Das Unterfangen des verliebten Mario (30) war sehr zeitintensiv. Zwei Monate liess er die Worte "Wotsch mi hürote" auf dem Feld von Bauer Hans Rubi in Hennau SG wachsen. Dafür säte er Kleegras in ausgeschnittene Buchstaben. Am Tag der Wahrheit, dem 27. September, lud er seine Dominique dann auf einen spontanen Heisluftballonflug ein und liess sie im entscheidenden Moment runter schauen.

Dominique sei überwältigt gewesen von der Aktion und habe sofort Ja gesagt, so der junge Heiratswillige gegenüber 20 Minuten.

Es sei nicht einfach gewesen, den aufwändigen Antrag zu verheimlichen. Heissluftballonfahrer und Drohnenflieger hätten die Botschaft schon früher entdeckt. Mario musste dafür sorgen, dass keine Bilder online gestellt wurden.

asa

Spannende Geschichten per E-Mail erhalten

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten aus der Landwirtschaft, unterhaltsame Videos, die neuesten Marktpreise und aktuelle Stellenangebote: Melden Sie sich jetzt kostenlos für den Newsletter an.

Ähnliche Artikel

Auto fährt Pferd und Reiterin an

Am Samstag kollidierte in Degersheim AG ein Auto mit einem Pferd. Die Reiterin und ihr Tier wurden dabei leicht verletzt.
06.11.2018

Scheunenbrand: Mehrere hundertausend Franken Schaden

In der Nacht auf Sonntag brannte in Neukirch-Egnach TG eine Scheune. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden dürfte mehrere hunderttausend Franken betragen.
04.11.2018

Ihr Beitrag wird überprüft. Beleidigende, rassistische, nicht in Schriftsprache verfasste oder nicht sachbezogene Beiträge werden gelöscht.