Schweiz-International
Publiziert: 12.01.2018 / 06:50
Russland mit Getreide-Ernterekord

Die russischen Bauern haben 2017 so viel Getreide geerntet wie noch nie.

Rund 134,1 Mio. Tonnen Getreide haben die russischen Bauern 2017 geerntet – ein Rekordergebnis, berichtet der Nachrichtendienst aiz.info unter Berufung auf russische Medienberichte bzw. auf den Statistischen Dienst Russlands (Rosstat).

Insgesamt lag die Ernte 2017 rund 11 Prozent über dem Vorjahr. Vor allem die Weizenproduktion fiel deutlich grösser aus (+17,1 %auf 85,8 Mio. Tonnen). Auch die Gerste- und Hafer-Ernte war grösser als im Vorjahr (+14,4%). Die Körnermaisernte fiel mit etwa 12,1 Mio. Tonnen um 21,3 Prozent kleiner aus als in der Saison davor.

lid

Ähnliche Artikel

Russland könnte grösster Weizenexporteur werden

Russland dürfte im laufenden Wirtschaftsjahr zum ersten Mal in der Geschichte die Rangliste der weltgrößten Weizenexporteure anführen und damit die Europäische Union und die USA auf die Platz zwei und drei verweisen.

19.07.2017
Keine Kommentare

Ihr Beitrag wird überprüft. Beleidigende, rassistische, nicht in Schriftsprache verfasste oder nicht sachbezogene Beiträge werden gelöscht.