Bauernzeitung | Logo | Home
Schweiz-International
Publiziert: 04.12.2018 / 18:15
M-Industrie beteiligt sich an israelischem Foodtech-Startup

Die Industriebetriebe der Migros beteiligen sich am israelischen Foodtech Start-up InnovoPro, das Eiweiss-Konzentrat aus Kichererbsen herstellt.

Für die Lebensmittelindustrie seien Kichererbsen eine interessante Alternative zu pflanzlichen Eiweissquellen wie Soja, Mandeln oder Reis, heisst es in einer Mitteilung der M-Industrie. Das 2015 gegründete Start-up InnovoPro verarbeitet Kichererbsen in einem schonenden, wasserbasierten Extraktionsverfahren zu Eiweisskonzentrat, welches in der Lebensmittelindustrie weiterverarbeitet wird. Das Unternehmen beschäftigt vier Mitarbeitende und hat seinen Sitz in Rishpon, Israel.

Zugang zu hochwertiger Proteinquelle

Die Beteiligung an InnovoPro bringe den Unternehmen der M-Industrie Zugang zu einer zukunftsweisenden und hochwertigen Proteinquelle, die in einer Vielzahl vegetarischer und veganer Produkte eingesetzt werden können, teilt die M-Industrie mit. Zudem stünden mit dem technologischen Know-how von InnovoPro neue Produktanwendungen im Bereich Milchalternativen, Fleischersatzprodukte oder Desserts und Saucen offen.

lid

Spannende Geschichten per E-Mail erhalten

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten aus der Landwirtschaft, unterhaltsame Videos, die neuesten Marktpreise und aktuelle Stellenangebote: Melden Sie sich jetzt kostenlos für den Newsletter an.

Ähnliche Artikel

Fischmarkt spickt beim Geflügelmarkt

An der Veranstaltung "Heimischer Zuchtfisch" an der Hochschule für Agrar-, Forst- und Lebensmittelwissenschaften (HAFL) in Zollikofen ging es gestern Abend um die Frage, was der aufblühende Fischmarkt vom Geflügelmarkt lernen könnte. 
12.12.2018

Resistenzen schmuggeln sich durch Kläranlagen

Bakterien, die gegen Antibiotika resistent sind, werden in der Abwasserreinigung nicht vollständig eliminiert. Nur ein Teil der Resistenzen stammt aus dem Zulauf, viele andere finden sich in Belebtschlammbakterien.
12.12.2018

Ihr Beitrag wird überprüft. Beleidigende, rassistische, nicht in Schriftsprache verfasste oder nicht sachbezogene Beiträge werden gelöscht.