Bauernzeitung | Logo | Home
Schweiz-International
Publiziert: 03.07.2018 / 19:46
Hochwasser-Prävention: Gesamtschweizerische Karte zum Oberflächenabfluss

Als eines der weltweit ersten Länder verfügt die Schweiz neu über eine landesweite Karte zum Oberflächenabfluss. Ein wichtiges Instrument, da rund 50 Prozent der Hochwasserschäden durch Oberflächenwasser verursacht werden.

Hochwasser gebe es nicht nur durch das Übertreten von Bächen, Flüssen und Seen, sondern auch, wenn bei Regen das Wasser nicht versickern könne, schreibt das Bundesamt für Umwelt (BAFU) in einer Medienmitteilung.

Durch die Realisierung der Gefährdungskarte Oberflächenabfluss sei nun die Schweiz besser auf den Klimawandel und die immer häufiger auftretenden starken Regenfälle vorbereitet und könne sich anpassen, wie es weiter heisst.

Die Karte zeigt, welche Gebiete von Oberflächenabfluss potenziell gefährdet sind, was rund zwei Drittel der Gebäude in der Schweiz betrifft. Weiter soll die Karte als Hilfestellung für künftige Bauprojekte und auch der Landwirtschaft für Bodenschutzmassnahmen dienen.

Die Karte steht frei zur Verfügung und kann online unter www.map.geo.admin.chabgerufen werden.

lid

Spannende Geschichten per E-Mail erhalten

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten aus der Landwirtschaft, unterhaltsame Videos, die neuesten Marktpreise und aktuelle Stellenangebote: Melden Sie sich jetzt kostenlos für den Newsletter an.

Ähnliche Artikel

Plastikabfall-Fänger funktioniert noch nicht

Das System "The Ocean Cleanup" zur Säuberung des Pazifiks von Plastikabfall funktioniert noch nicht. Knapp zwei Monate nach dem Start habe die Anlage noch kein Plastik eingesammelt, sagte ein Sprecher des Projekts der Nachrichtenagentur DPA.
15.12.2018

Unfairer Druck auf die Produzentenpreise

Der Vorstand des Schweizer Bauernverbands stellt eine unerfreuliche Tendenz fest: Detailhandel und Verarbeitungsindustrie wälzen das unternehmerische Risiko vermehrt auf die Bauern ab. Dies teilte er heute mit.
14.12.2018

Ihr Beitrag wird überprüft. Beleidigende, rassistische, nicht in Schriftsprache verfasste oder nicht sachbezogene Beiträge werden gelöscht.