Bauernzeitung | Logo | Home
Schweiz-International
Publiziert: 03.07.2018 / 19:46
Hochwasser-Prävention: Gesamtschweizerische Karte zum Oberflächenabfluss

Als eines der weltweit ersten Länder verfügt die Schweiz neu über eine landesweite Karte zum Oberflächenabfluss. Ein wichtiges Instrument, da rund 50 Prozent der Hochwasserschäden durch Oberflächenwasser verursacht werden.

Hochwasser gebe es nicht nur durch das Übertreten von Bächen, Flüssen und Seen, sondern auch, wenn bei Regen das Wasser nicht versickern könne, schreibt das Bundesamt für Umwelt (BAFU) in einer Medienmitteilung.

Durch die Realisierung der Gefährdungskarte Oberflächenabfluss sei nun die Schweiz besser auf den Klimawandel und die immer häufiger auftretenden starken Regenfälle vorbereitet und könne sich anpassen, wie es weiter heisst.

Die Karte zeigt, welche Gebiete von Oberflächenabfluss potenziell gefährdet sind, was rund zwei Drittel der Gebäude in der Schweiz betrifft. Weiter soll die Karte als Hilfestellung für künftige Bauprojekte und auch der Landwirtschaft für Bodenschutzmassnahmen dienen.

Die Karte steht frei zur Verfügung und kann online unter www.map.geo.admin.chabgerufen werden.

lid

Ähnliche Artikel

US-Klagen gegen Bayer-Tochter Monsanto wegen Glyphosat zugelassen

Rückschlag für das Saatgutunternehmen Monsanto: Ein US-Bundesrichter in Kalifornien hat mehrere Hundert Klagen gegen ein Glyphosat-haltiges Unkrautvernichtungsmittel der Bayer-Tochter zugelassen.
11.07.2018

Agroscope: Biomarker für Verkehr von Milch und Soja identifiziert

Die Forschungsanstalt Agroscope hat Moleküle im Blut und Urin identifiziert, die den Verzehr von Milch- und Sojaprodukten anzeigen.
11.07.2018

Ihr Beitrag wird überprüft. Beleidigende, rassistische, nicht in Schriftsprache verfasste oder nicht sachbezogene Beiträge werden gelöscht.