Bauernzeitung | Logo | Home
Zentralschweiz
Publiziert: 09.04.2018 / 16:12
Fleischmanufaktur erhält Umweltpreis

Die Bio-Fleischmanufaktur der Ueli-Hof AG in Ebikon erhält den Umweltpreis der Albert-Koechlin-Stiftung.

Der Transportweg in das 2014 eröffnete Schlachthaus der Ueli-Hof-Bio-Fleischmanufaktur sei für die Tiere sehr kurz, heisst es in Medienmitteilung der Albert-Koechlin-Stiftung. In der Fleischmanufaktur werde das Bio-Fleisch nach traditionellen handwerklichen Methoden zu einer breiten Auswahl an Spezialitäten verarbeitet. So halte die Ueli-Hof AG die ganze Wertschöpfungskette wie auch die Einhaltung der hohen Qualitäts- und Tierethik-Standards in den eigenen Händen.

Ebenfalls ausgezeichnet wurde der Eis-Speicher der JOP Josef Ottiger+Partner AG, die unter anderem im Bereich Heizungen und Sanitär tätig ist.

lid

Zur Webseite des Ueli-Hofs

Spannende Geschichten per E-Mail erhalten

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten aus der Landwirtschaft, unterhaltsame Videos, die neuesten Marktpreise und aktuelle Stellenangebote: Melden Sie sich jetzt kostenlos für den Newsletter an.

Ähnliche Artikel

Der Borstenhirse den Garaus machen

Manchmal ist Handarbeit immer noch die beste Methode, zum Beispiel im Fall der Borstenhirse. Versuche in Nidwalden zeigen: das Ungras bei der Wurzel zu packen, ist eine effektive Bekämpfungsstrategie.
22.03.2019

Im Luzerner Wald tickt eine Zeitbombe

Die Waldwirtschaft rechnet mit dramatischen Schäden wegen Borkenkäferbefall in den nächsten Monaten. Der Holzmarkt ist allerdings europaweit bereits gesättigt, wegen dem Sturmholz von 2018, das teils immer noch in den Wäldern liegt.
21.03.2019

Ihr Beitrag wird überprüft. Beleidigende, rassistische, nicht in Schriftsprache verfasste oder nicht sachbezogene Beiträge werden gelöscht.