Zentralschweiz
Publiziert: 09.04.2018 / 16:12
Fleischmanufaktur erhält Umweltpreis

Die Bio-Fleischmanufaktur der Ueli-Hof AG in Ebikon erhält den Umweltpreis der Albert-Koechlin-Stiftung.

Der Transportweg in das 2014 eröffnete Schlachthaus der Ueli-Hof-Bio-Fleischmanufaktur sei für die Tiere sehr kurz, heisst es in Medienmitteilung der Albert-Koechlin-Stiftung. In der Fleischmanufaktur werde das Bio-Fleisch nach traditionellen handwerklichen Methoden zu einer breiten Auswahl an Spezialitäten verarbeitet. So halte die Ueli-Hof AG die ganze Wertschöpfungskette wie auch die Einhaltung der hohen Qualitäts- und Tierethik-Standards in den eigenen Händen.

Ebenfalls ausgezeichnet wurde der Eis-Speicher der JOP Josef Ottiger+Partner AG, die unter anderem im Bereich Heizungen und Sanitär tätig ist.

lid

Zur Webseite des Ueli-Hofs

Ähnliche Artikel

Nidwaldner Regierungsrat genehmigt Schutzwald-Projekte

Der Regierungsrat des Kantons Nidwalden hat Schutzwaldprojekte in Beckenried und Ennetbürgen genehmigt und den Waldbesitzern Kostenbeiträge zugesichert.
25.04.2018

Aargauer Bauern machen mobil gegen Littering

Der Bauernverband Aargau startet die Aktion "Stop Littering". 50 "Mahnmale" sollen die Bevölkerung zu mehr Disziplin und Ordnung aufrufen.
24.04.2018

Ihr Beitrag wird überprüft. Beleidigende, rassistische, nicht in Schriftsprache verfasste oder nicht sachbezogene Beiträge werden gelöscht.