Bauernzeitung | Logo | Home
Zentralschweiz
Publiziert: 03.01.2019 / 13:21
Fischmast bleibt Risiko

Die Anforderungen sind hoch, die Präsenz ist nicht zu unterschätzen, der Markt für die hochpreisigen Produkte bleibt beschränkt. Erste Erfahrungen vom Pilotbetrieb für Fischmast auf dem Bauernhof in Büron.

Auf dem Bauernhof Chapf in Büron mästet Christian Steiger seit  Oktober 2017 jährlich rund 10 Tonnen Zander und Egli, als einziger Pilotbetrieb der fenaco. Kürzlich besuchten junge Luzerner Agrarfachleute die Anlagen und liessen sich vom Betriebsleiter über die ersten Erfahrungen orientieren. Die Kinderkrankheiten seien überwunden, Steiger warnte allerdings vor Illusionen zum Marktpotenzial, auch wegen den hohen Investitionskosten und so hohen Produktionskosten. Und auch die Arbeitsbelastung sei trotz hoher Automatisierung nicht zu unterschätzen.

js

Mehr zu den Erfahrungen mit der Fischmast auf dem Bauernhof lesen Sie in der BauernZeitung Zentralschweiz/Aargau vom 4. Januar.

 

 

Spannende Geschichten per E-Mail erhalten

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten aus der Landwirtschaft, unterhaltsame Videos, die neuesten Marktpreise und aktuelle Stellenangebote: Melden Sie sich jetzt kostenlos für den Newsletter an.

Ähnliche Artikel

Egli ist Fisch des Jahres 2019

Das Egli, beliebtester Speisefisch in der Schweiz, ist Fisch des Jahres 2019. Der Fischerei-Verband will mit der Wahl darauf aufmerksam machen, dass Schweizer Gewässer gute Speisen liefern und Fische nicht zuletzt aus diesem Grund gute Lebensbedingungen brauchen.

03.01.2019

Fischmarkt spickt beim Geflügelmarkt

An der Veranstaltung "Heimischer Zuchtfisch" an der Hochschule für Agrar-, Forst- und Lebensmittelwissenschaften (HAFL) in Zollikofen ging es gestern Abend um die Frage, was der aufblühende Fischmarkt vom Geflügelmarkt lernen könnte. 

12.12.2018

Ihr Beitrag wird überprüft. Beleidigende, rassistische, nicht in Schriftsprache verfasste oder nicht sachbezogene Beiträge werden gelöscht.