Bauernzeitung | Logo | Home
Nordwestschweiz
Publiziert: 12.10.2018 / 08:00
Die Freiburger Landwirte sind diplomiert

In Grangeneuve wurden die Eidgenössischen Fähigkeitszeugnisse verteilt.

Vergangenen Freitag wurde in Grangeneuve gefeiert. Grund war die Diplomfeier der landwirtschaftlichen Berufsbildung. Die Schüler der beiden deutschsprachigen Klassen sowie die der zweisprachigen Klasse durften ihr Diplom entgegennehmen. Eine Schülerin absolvierte die Diplomierte Berufsprüfung Bäuerin.

Zweisprachigkeit kommt an

Alexandre Horner, Chef des Bildungszentrums für Naturberufe, erfreute sich über die hohe Schüleranzahl und die erfolgreiche Durchführung der bilinguen Klasse. Alle Schüler der je­weiligen Klassen haben die Abschlussprüfung mit Erfolg absolviert. Didier Castella, Staatsrat und Direktor der Institutionen und der Land- und Forstwirtschaft ist stolz, dass der Kanton Freiburg als erstes eine zweisprachige Klasse eingeführt hat. «Manchmal beneide ich sie sogar», gab Castella gegenüber den Diplomanden zu. Als Kind habe er davon geträumt, den Beruf Landwirt auszuüben. Er gab den Absolventen und Absolventinnen mit auf den Weg, sich mit den erlernten Fähigkeiten weiter zu bilden und keine Angst vor Entwicklungen zu haben. Roland Mesot, Vize-Präsident des Grossen Rates, betonte, dass es an der Zeit sei, dass die Landwirtschaft mehr Anerkennung erhalte. Für all das, was sie beinhalte und was die Landwirte täglich leisten, was sie repräsentieren und erhalten. Er als Politiker habe die Pflicht, die Leidenschaft in dieser Berufung nicht auszulöschen.

Zwei Spezialpreise vergeben

Zu verteilen gab es noch zwei gesponserte Preise. Arno Von Niederhäusern aus St. Ursen und Jan Sahli aus Mühlethurnen teilen sich den Preis «beste Prüfung Pflanzenbau» mit der Abschlussnote 6. Der zweite Preis «beste praktische Prüfung» erhielt ebenfalls Jan Sahli. Er erarbeitete sich in allen Teilbereichen eine 6 und schloss als Bester die praktische Prüfung ab.

Fabienne Kolly

Die Diplomierten

Klasse 3A: Baeriswyl Michael, Schmitten; Burri Simon, Köniz; Dietrich Bernard, St. Ursen; Glauser Sandro, Düdingen; Krattinger Mike, Heitenried; Mäder Vanessa, Sangernboden; Notz Olivia Francesca, Mühleberg; Pürro Christian, Zumholz; Roth Christian, Fahrwangen; Sahli Jan, Mühlethurnen; Thalmann Urs, Schwarzsee; Zosso Marc, Heitenried.

Klasse 3B: Egger Mario, Ueberstorf; Egger Yanik, St. Ursen; Furrer Fabian, Beinwil; Hurni Janik, Ried; Kramer Dorian Lukas, Galmiz; Lehmann Christophe, Schmitten; Mathys Fabian, Heitenried; Neuhaus Thomas, Plaffeien; Schmutz Robin, Überstorf; Schnegg Adrian, Neuenegg; Schöpfer Dio, Oberschrot; ­Waeber Severin, Tafers; Wohlhauser Eric Arno, Überstorf; Zbinden Samuel, Zumholz; Zwahlen Alex, Guggisberg; Zwahlen Marco, Sangern­boden.

Klasse bilingue: Balmer Christian, Rosshäusern; Beutler Philipp, Lohnstorf; Blanchard Dominik, Tafers; Bosman Leonie, Bünzen AG; Charrière Marie, Charmey; Christen Killian, Hofstatt; Egger Pierre, Magnedens; Etter Caroline, Wallenried; Genoud Anthony, Châtel-Saint-Denis FR; Girard Swen, Sommentier; Graf Lara, Bernex; Grivel Robin, Avry-devant-Pont; Iten Matthias, Nassen SG; Oberson Bruno, Giffers; Oberson Maxime, Le Châtelard VS; Ruëggseger Julien, Delley; Staudenmann Roger, Colombier NE; Von Niederhäusern Arno, St. Ursen; Wyss Christoph, Ependes.

Berufsprüfung dipl. Bäuerin: Zottmaier Sieglinde, Zumholz. 

fk

Ähnliche Artikel

Erntezeit auf der Rütti: Landwirtinnen und Landwirte EFZ

Am Inforama Rütti, Zollikofen, wurden am Dienstag und Mittwoch die Landwirtinnen und Landwirte EFZ inklusive der Nachholbildner geehrt. 

10.07.2018

Erntezeit am Wallierhof: Landwirtinnen und Landwirte EFZ

20 Landwirte und drei Landwirtinnen konnten am Bildungszentrum Wallierhof das eidgenössische Fähigkeitszeugnis entgegennehmen. 

09.07.2018

Ihr Beitrag wird überprüft. Beleidigende, rassistische, nicht in Schriftsprache verfasste oder nicht sachbezogene Beiträge werden gelöscht.