Bauernzeitung | Logo | Home
Schweiz-International,Viehzucht
Publiziert: 08.08.2018 / 09:33
Der Holsteinstier Doorman stürmt die Hitparadenliste

Nicht nur im Ausland auch in der Schweiz funktionieren die Söhne von Bookem sehr gut. Dies zeigen Doorman und McCutchen besonders.

Bei der August-Zuchtwertschätzung von Holstein Switzerland führt zum ersten Mal der Ausnahmestier Val Bisson Doorman die Liste der Stiere mit einem Schweizer Resultat mit einem ISET von 1501 an. Der Bookem-Sohn aus einer Shottle Tochter hat jetzt in der Schweiz 258 Töchter, welche sein starkes Nachzuchtprüfungsresultat von +1162 kg Milch, +0,21% Fett und +0,28% Eiweiss beeinflussen. Dazu bietet Doorman auch einen sehr hohen IFF von 124. Auch die Kalbeigenschaften von ihm selber und seiner Töchter sind hervorragend.

Bestes Exterieur: Doorman

Nicht nur nach ISET auch im Exterieur nach ITP führt Doorman die Rangliste mit 136 Punkten an. Starke Typeigenschaften mit hervorragenden Eutern sind sein Markenzeichen. Bei der Anpaarung muss sicher der langsamen Melkbarkeit und der Beckenneigung (ansteigend) Beachtung geschenkt werden. Auf Platz zwei ist der Facebook-Sohn Enforcer mit einem ISET von 1494 vorgestossen. Enforcer ist mit +2189 kg ein sehr starker Milchvererber. Leider gibt er einen schlechten Fettgehalt mit -0,22 weiter, dafür ist sein Eiweissgehalt wiederum mit +0,14% sehr hoch. Auch der IFF von 126 ist hervorragend. Im Exterieur kommt Enforcer mit einem ITP von 119 nicht an Doorman heran. Hier ist vor allem die Euteraufhängung vorne (86) zu beachten. Mit einem ISET von 1471 folgt der Stier Lavaman. Der Man O Man-Sohn vererbt einen sehr hohen Milchgehalt bei +778 kg Milch.

Der rote Stier Addiction auf Rang vier

Gleich auf den vierten Platz ist der neu geprüfte rote Stier Addiction mit einem ISET von 1442 vorgerückt. Obwohl dieser Ladd-Sohn -74 kg Milch vererbt, konnte er dank seinen sehr hohen Milchgehalten (+0,51% Fett, +0,42% Eiweiss), dem IFF von 131 und dem Exterieur, wo vor allem die Euter (132) hervorstechen, auftrumpfen. Schaut man die Liste nach Exterieur an, führt diese wie gesagt Doorman mit 136 ITP an. Von ihm sind jetzt in der Schweiz über 180 Töchter beurteilt. Auf Rang zwei kommt ein weiterer Bookem-Sohn und zwar McCutchen mit 133 Punkten. Von ihm sind über 300 Töchter beschrieben. McCutchen macht sehr grosse Kühe, mit viel Brustbreite und guten Fundamenten. Das Kernstück sind vor allem die Euter, mit einem Euterzuchtwert von sagenhaften 136. Bei der Anpaarung muss sicher die Beckenlage (81) im Auge behalten werden. Auch einen ITP von 133 hat der Schweizer Stier O’Kaliber.

Peter Fankhauser

Ähnliche Artikel

Viele neue Swiss Fleckviehstiere

Die August-Zuchtwertschätzung war für die Rasse Swiss Fleckvieh ein voller Erfolg.
08.08.2018

Absolute-Tochter Ivy räumte ab

Die roten Kühe räumten an der Illinois Championship in Amerika mächtig ab.
22.07.2018

Ihr Beitrag wird überprüft. Beleidigende, rassistische, nicht in Schriftsprache verfasste oder nicht sachbezogene Beiträge werden gelöscht.