Bauernzeitung | Logo | Home
Schweiz-International
Publiziert: 10.10.2018 / 15:45
Bird Life fordert Verkaufsverbot für Neophyten

Bird Life Schweiz fordert, dass der Bund weitere Pflanzen auf die Liste der verbotenen invasiven Organismen setzt. Trotzdem werden invasive Neophyten in Gartencentern verkauft und von Gärtnereien im grossen Stil gepflanzt.

Sektionen von Bird Life Schweiz sowie weitere Naturschutzorganisationen, Gemeinden, Kantone und Bund kämpften in mühsamer Arbeit und mit Einsatz von Steuergeldern gegen exotische invasive Pflanzen, schreibt Bird Life in einer Medienmitteilung. Manche invasive Arten sind auch für die menschliche Gesundheit problematisch. Gleichzeitig würden diese exotischen Pflanzen in Gartencentern angeboten und von Gärtnereien in grossem Stil gepflanzt. BirdLife Schweiz fordert, dass diese Absurdität aufhört.

lid

Spannende Geschichten per E-Mail erhalten

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten aus der Landwirtschaft, unterhaltsame Videos, die neuesten Marktpreise und aktuelle Stellenangebote: Melden Sie sich jetzt kostenlos für den Newsletter an.

Ähnliche Artikel

Streit auf dem Welt-Zuckermarkt

Brasilien und Australien haben bei der Welthandelsorganisation (WTO) Beschwerde gegen Indien wegen dessen Stützungsmaßnahmen für den Zuckersektor eingereicht und entsprechende Konsultationen eingefordert.
10.03.2019

Mehr Interesse an Neophyten-Bekämpfung

Erdmandelgras und Berufskraut breiten sich zunehmend aus. Immer mehr Zentralschweizer Landwirte erkennen Handlungsbedarf.

02.08.2017

Ihr Beitrag wird überprüft. Beleidigende, rassistische, nicht in Schriftsprache verfasste oder nicht sachbezogene Beiträge werden gelöscht.