Bauernzeitung | Logo | Home
Schweiz-International
Publiziert: 13.03.2018 / 15:01
Bewerber für Prix Montagne gesucht

Die Schweizer Berghilfe und die Schweizerische Arbeitsgemeinschaft für Berggebiete (SAB) suchen für den diesjährigen Prix Montagne wirkungsvolle Projekte aus dem Berggebiet. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 30. April.

Gemeldet werden können wirtschaftlich erfolgreiche Projekte mit Modellcharakter aus dem Berggebiet. Der Prix Montagne ist mit 40'000 Franken dotiert. Zudem gibt es zum 2. Mal die Verleihung des mit 20'000 Franken dotierten Publikumspreises, wie die Organisatoren mitteilen.

Die Eingabefrist für die Projekte läuft bis zum 30. April. Die Preisverleihung findet am 5. September in Bern statt.

Die Gewinner werden von einer Jury ausgewählt, als deren Präsident Bernhard Russi amtet. Weitere Informationen zum Prix Montagne sind unter www.berghilfe.ch/prixmontagne abrufbar.

Letztes Jahr ging der Prix Montagne an die Wyssen Avalanche Control AG, der Publikumspreis an das Internationale Pfadfinderzentrum in Kandersteg.

lid

Ähnliche Artikel

Emmi: ZBV prüft nächste Schritte

Am Donnerstag wurde bekannt, dass die Wettbewerbskommission bei Emmi keine unzulässigen Verhaltensweisen feststellen konnte. Der Zürcher Bauernverband (ZBV) ist mit dem Urteil nicht zufrieden und prüft nun weitere Schritte. 
22.06.2018

Waldeigentümer sollen für Klimaschutz abgegolten werden

Nationalrat Daniel Fässler (AI), Präsident von WaldSchweiz, will, dass sich die Waldeigentümer für den Klimaschutz einsetzen und dafür abgegolten werden.
22.06.2018

Ihr Beitrag wird überprüft. Beleidigende, rassistische, nicht in Schriftsprache verfasste oder nicht sachbezogene Beiträge werden gelöscht.