Bauernzeitung | Logo | Home
Schweiz-International
Publiziert: 16.04.2018 / 15:22
Bauer (80) sucht im TV die Liebe

Martin aus Nidwalden ist der älteste Landwirt, der bei «Bauer, ledig, sucht» auf 3+ mitmacht. Seine Traumfrau dürfte gerne braune Augen haben und muss sein Hobby, die Jagd, akzeptieren.

Martin ist mit 80 Lenzen nicht nur der älteste Teilnehmer bei der bekannten Landwirtschafts-Kuppelshow auf 3+, sondern auch der 200.

Der Nidwaldner ist zuversichtlich, wie er gegenüber dem «Blick» sagt: «Ich bin sehr zuversichtlich und wäre schon ein wenig enttäuscht, wenn es nicht klappen sollte.»

In seinem Alter hat der Landwirt einige Erfahrung mit der Liebe. Nicht alle davon positiv. Seine erste Frau 1988 mit den vier Kindern sitzen. «Sie sagte einfach zu mir, dass sie mich heiraten musste und mich eigentlich nie wirklich mochte.» Ihre Mutter hätte ihr vorgeschrieben, ihn zu heiraten, weil er nicht rauche, nicht saufe und an einem sonnigen Ort lebe.

«Mit braunen Augen liebäugle ich am liebsten»

Martin ist offen für eine neue Liebe. Seine Traumfrau sollte lustig, natürlich, jungeblieben und ehrlich sein und - ganz wichtig - sein Hobby, die Jagd, akzeptieren. «Bei der Haarfarbe kann man in meinem Alter ja nicht mehr viel wünschen», sagt der 80-Jährige verschmitzt gegenüber «Blick». Dafür würde er am liebsten «mit braunen Augen liebäugeln».

Mehr zu Martin (und die Möglichkeit, sich für ihn zu bewerben) hier

Mehr zu den neuen Kandidaten der Sommerstaffel 2018

jw

17 Hochzeiten und 21 Babys

Bauer, ledig, sucht… ist eine Doku-Soap des Schweizer Privatsenders 3+ rund um das Liebesleben Schweizer Bauern. Das Format ist eine Weiterentwicklung der Sendung «Bauer sucht Bäuerin˚ aus dem Jahr 1983.

Die erste Staffel startete am 21. Juli 2008 und wurde von der Bernerin Andrea Jansen moderiert. Die zweite Staffel folgte im November 2008 und zwei weitere Staffeln im Jahr 2009. Seit der zweiten Staffel wird das Format von Marco Fritsche moderiert.

In der 4., 5., 9. und 13. Staffel machte sich dabei eine Bäuerin auf die Suche nach der grossen Liebe. Zudem war in der 8. Staffel zum ersten Mal ein homosexueller Bauer dabei, in der 9. Staffel eine homosexuelle Bäuerin. Bisher wurden 13 Staffeln ausgestrahlt, durch welche insgesamt 17 Hochzeiten und 21 Babys entstanden.

pd

Ähnliche Artikel

«Es sollte Max-Havelaar-Milch geben»

Marco Fritsche moderiert seit bald zehn Jahren «Bauer, ledig, sucht». Der Moderator spricht im Interview über Bauern auf der Suche nach Liebe, den Milchpreis und seinen nicht vorhandenen Schwulen-Bonus.

23.12.2017

Anicom-Mitarbeiter kocht bei «Männerküche»

Eigentlich ist Adrian Ziswiler Ressortleiter Schweine bei der Tiervermarkterin Anicom. Für die SRF-Sendung «Männerküche» bindet er sich die Kochschürze um und will gleichzeitig auf die Vorzüge von Schweizer Schweinefleisch aufmerksam machen.

04.04.2018

Ihr Beitrag wird überprüft. Beleidigende, rassistische, nicht in Schriftsprache verfasste oder nicht sachbezogene Beiträge werden gelöscht.