Zentralschweiz
Publiziert: 17.02.2017 / 14:41
Luzerner Kälbermäster gründen kantonalen Verband

Die fünf Luzerner Untersektionen haben sich zu einem kantonalen Verband zusammengeschlossen. Grund sind schwindende Mitgliederzahlen.

Der Schweizer Kälbermäster‐Verband (SKMV) setzte sich bis anhin aus den Sektionen Appenzell, St. Gallen, Graubünden, Bern, Luzern, Ob‐ und Nidwalden und Uri sowie der IG Kalbfleisch zusammen. Aktuell zählt er rund 1000 Mitglieder.

Gestern Donnerstag fand in Schüpfheim LU die Gründungsversammlung des Luzerner Kälbermäster‐Verbands statt. Die momentan fünf bestehenden Untersektionen Escholzmatt‐Marbach, Wolhusen, Willisau, Luthern und Schüpfheim‐Flühli‐Sörenberg‐Bramboden‐Hasle wurden dafür an derselben Versammlung aufgelöst.

«Grund für den Zusammenschluss waren insbesondere schwindende Mitgliederzahlen», schreibt der SKMV in Mitteilung. Mit der Neugründung sollen auch Kälbermäster aus Regionen des Kantonsangesprochen werden, die bis anhin nicht mit Untersektionen vertreten waren.

jw

Ähnliche Artikel

Hunde ertränkt: Ehepaar vor Gericht

Im Strafverfahren um die zwei am 24. September 2016 bei Aarburg entdeckten ertränkten Hunde kommt es am 3. Mai zur Gerichtsverhandlung vor dem Bezirksgericht Zofingen. Die Staatsanwaltschaft Zofingen-Kulm hatte gegen ein Ehepaar unter anderem Anklage wegen mehrfacher Tierquälerei und falscher Anschuldigung erhoben.
12.04.2018

Reifen illegal in Zuger Wald entsorgt

Unbekannte haben bei Baar ZG zahlreiche Autoreifen illegal in einem Waldstück entsorgt. Die Polizei sucht Zeugen.
11.04.2018

Ihr Beitrag wird überprüft. Beleidigende, rassistische, nicht in Schriftsprache verfasste oder nicht sachbezogene Beiträge werden gelöscht.