Bauernzeitung | Logo | Home
Schweiz-International
Publiziert: 21.12.2017 / 06:35
Letzte Zuckerrüben rollen über eine Schweizer Schmalspurstrecke

Die Bahn Bière-Apples-Morges im Kanton Waadt war die letzte Schmalspurstrecke in der Schweiz, auf der Zuckerrüben transportiert werden. Letzten Freitag rollte der letzte Rübenzug über die Geleise.

Eine Ära geht zu Ende - nämlich jene des Zuckerrübentransports auf der Bahn Bière-Apples-Morges (Teil des Transportunternehmens MBC). Dafür extra angereist war Markus Brunner, Direktor von Wald Schweiz, dem Verband der Waldeigentümer. Zusammen mit zwei Kollegen fotografierte er eine der letzten Fahrten eines Rübenzugs auf einer Schweizer Schmalspurstrecke. Brunners Hobby sind nämlich Eisenbahnen, wie er auf Anfrage verrät.

An offener Strecke aufgeladen

Erfahren vom Ende dieser Rübentransporte habe er in Bahnzeitschriften und auf einschlägigen Webseiten für Hobbybähnler. Auf der Webseite der Organisation «Transbett», welche die Transporte organisiert hat, habe man sogar einen genauen Plan herunterladen können, wann die Rüben welches Bauern aufgeladen wurden - und so konnten die Bahnfans sich strategisch geschickt an der Strecke postieren.

Ganz speziell war nämlich, dass die Zuckerrüben jeweils auf offener Strecke und nicht etwa an einer Verladestelle aufgeladen wurden. Die Zuckerrübenhaufen wurden deshalb direkt an der Strecke aufgehäuft. Jeweils während dreier Wochen in der Rübensaison wurde der Personenverkehr auf den Streckenabschnitten Morges-Apples, Apples-Bière und Bière-L‘Isle vorübergehend tagsüber von Bussen übernommen, damit die Rüben in Ruhe verladen werden konnten. Pro Woche rollten so jeweils rund 100 Bahnwägen mit etwa 6000 Tonnen Zuckerrüben über die Strecke.

Jetzt mit Traktor und Anhänger

Eingestellt wird der Rübentransport mit der Bière-Apples-Morges-Bahn laut Markus Brunner aus wirtschaftlichen Gründen. Künftig müssen die Bauern ihre Rüben mit Traktor und Anhänger auf der Strasse bis voraussichtlich zum SBB-Bahnhof Cossonay transportieren, was aber deutlich weiter ist.

Jeanne Woodtli

Spannende Geschichten per E-Mail erhalten

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten aus der Landwirtschaft, unterhaltsame Videos, die neuesten Marktpreise und aktuelle Stellenangebote: Melden Sie sich jetzt kostenlos für den Newsletter an.

Ähnliche Artikel

SBB Cargo verliert Rüben

Schweizer Zucker hat den Schienentransport ausgeschrieben. Ab 2018 setzt man dabei auf zwei Private, das Nachsehen hat SBB Cargo. Durch die Massnahme werden die Logistikkosten gesenkt, ob dies Auswirkungen hat auf den Rübenpreis ist noch unklar. 

10.11.2017

Deutsche Bahn verzögert Schweizer Zuckerproduktion

Wegen dem Unterbruch der deutschen Rheintalbahnstrecke bei Rastatt geriet die Anlieferung von Biorüben für die Schweizer Zuckerfabriken in Stocken.

30.10.2017

Ihr Beitrag wird überprüft. Beleidigende, rassistische, nicht in Schriftsprache verfasste oder nicht sachbezogene Beiträge werden gelöscht.