Schweiz-International
Publiziert: 17.02.2017 / 17:00
Fairere Verträge für australische Milchbauern?

In Australien verhandeln Milchbauern und Milchverarbeiter über ein Abkommen zu den Milchkaufverträgen. Dieses scheint kurz vor dem Abschluss zu stehen.

Konkret geht es um einen freiwilligen Verhaltens-Kodex zu Milchkaufverträgen, wie ABC Rural berichtet. Dadurch sollen die Farmer eine bessere Preistransparenz, klarere Verträge sowie Vorwarnsystem bei Preissenkungen erhalten. Verhindert werden sollen unter anderem rückwirkende Preisreduktionen.

Laut John McQueen, CEO der Australian Dairy Farmers, haben die Verarbeiter in den letzten 12 Monaten viel Vertrauen der Farmer verloren. Er geht deshalb davon aus, dass die Verarbeiter aus diesen Erfahrungen heraus die Verträge ohne staatliche Eingriffe regeln können.

lid

Ähnliche Artikel

Der Pferdestallbetreiber gibt Urkundenfälschung zu

Um bei Gläubigern Kredit zu erhalten hat ein hochverschuldeter Pferdestallbetreiber Dokumente gefälscht. Der Mann gab am Dienstag vor Gericht in Bern zu, den Briefkopf der Gemeinde Luthern LU für seine eigenen Zwecke missbraucht zu haben.
17.10.2017

Was die Zukunft wohl bringt?

Manchen macht sie Angst. Andere wollen sie gestalten. Manche wollen sie einfach passieren lassen. Und viele wissen auch nicht so genau, was man überhaupt von ihr erwarten soll und darf. Entsprechend breit kann man über die Zukunft diskutieren.
17.10.2017
Keine Kommentare

Ihr Beitrag wird überprüft. Beleidigende, rassistische, nicht in Schriftsprache verfasste oder nicht sachbezogene Beiträge werden gelöscht.