Landtechnik
Publiziert: 19.05.2016 / 16:50
Neuer Rapid-Einachser für Steilhänge

Der Schweizer Einachsgeräte-Hersteller Rapid präsentiert mit dem neuen MONTA einen kompakten Einachser für den Einsatz in extremen Steilhanglagen bis 120 Prozent.

Der Fahrantrieb des Rapid-MONTA ist hydrostatisch und lässt sich inklusive Zero-Turn-Funktion wählbar über die Handhebel- oder Holmlenkung aktiv steuern. Das neu entwickelte Rapid Soft-Holmlager minimiert Schwingungen und Vibrationen für den Bediener.

Mechanische Bedienung
Der neu entwickelte hydraulische Antrieb wird mechanisch angesteuert. Mit einem Drehgriff am rechten Holm wird die Geschwindigkeit stufenlos für beide Fahrtrichtungen eingestellt.

Mähantrieb während der Fahrt zuschalten
Mit der elektromagnetischen Kupplung wird die Zapfwelle während der Fahrt mit einem Kippschalter am linken Holmen zugeschaltet. Die Holmen können zentral und an den Enden in der Höhe verstellt werden.
Weitere Infos folgen in den nächsten Ausgaben der Bauernzeitung und in der "grünen".

bs

Ähnliche Artikel

Rapid-Gruppe erzielt 2017 einen Gewinn von 3 Millionen Franken

Die im Geschäft mit Landwirtschafts- und Kommunalfahrzeugen tätige Rapid Gruppe blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2016 zurück. Das Unternehmen weist einen Reingewinn von 3 Millionen Franken aus und damit 1,8 Millionen mehr als im Jahr davor.
23.03.2018

Video: Dieser Drohnen-Vogel soll Weinberge vor Vögel schützen

Diesen Herbst soll "Robird", der täuschend echte elektronische Vogel, die Zürcher Trauben vor Vögel die Schäden anrichten schützen.
14.03.2018

Ihr Beitrag wird überprüft. Beleidigende, rassistische, nicht in Schriftsprache verfasste oder nicht sachbezogene Beiträge werden gelöscht.