Bauernzeitung | Logo | Home
Schweiz-International,Bedarf
Publiziert: 01.09.2014 / 10:06
Kunz Kunath übernimmt Futtermittelgeschäft der O. Studer AG

Die Tierfutterherstellerin Kunz Kunath AG übernimmt das Mischfuttergeschäft der O. Studer AG. Die Produktion wird nach Weinfelden TG verlegt. Die Mehrzahl des Personals wird übernommen.

Kunz Kunath übernimmt das Mischfuttergeschäft der O. Studer AG per 1. Januar 2015. «Damit stärkt das Schweizer Familienunternehmen, welches seine Produkte unter der Marke Fors vertreibt, seine Marktstellung», schreibt die Firma in einer Medienmitteilung.

Victor Studer, Besitzer und Geschäftsführer der O. Studer AG begründet die Aufgabe des Mischfuttergeschäftes mit den in den nächsten Jahren fälligen hohen Investitionskosten in Produktion, Transport und Personal sowie der fehlenden Nachfolge. «Der Mischfutterwettbewerb wird zunehmend härter und die Margen sinken stetig. Der Zeitpunkt für eine Übergabe ist zum heutigen Zeitpunkt ideal, umso mehr weil ich mit der Kunz Kunath AG einen Partner gefunden habe, der wie wir auf Qualität setzt und auch eine Lösung für fast alle unsere Mitarbeitenden bietet», wird Studer in dem Communiqué zitiert.

Betrieb geordnet herunterfahren

«Die Produktion in Rorschach wird bis Ende Jahr aufrechterhalten. Die ersten Kunden werden aber bereits in den nächsten Wochen Futter aus Weinfelden erhalten. Somit können wir unseren treuen Kunden einen optimalen Übergang auf die hochwertigen Fors-Futter ermöglichen und gleichzeitig unseren Betrieb geordnet herunterfahren», erklärt Victor Studer weiter. Ab Januar wird in Rohrschach kein Futter mehr produziert. Was mit den Liegenschaften geschieht, sei noch offen.

Peter Stadelmann, Geschäftsführer der Kunz Kunath AG freut sich auf die Zusammenarbeit mit den Kunden von Studer: «Unser im Jahr 2010/11 neu errichtetes Werk in Weinfelden ermöglicht es die hohe Qualität unserer Produkte und der Dienstleistungen gegenüber dem Schweizer Tierhalter auch langfristig sicherzustellen und auszubauen», wird er in der Medienmitteilung zitiert.

Schweizer Familienbetrieb

Die Kunz Kunath AG, mit Produktionsstandorten in Burgdorf und Weinfelden, verkauft ihre Produkte unter der Marke Fors in der ganzen Schweiz. Bekannt dürfte den meisten in diesem Zusammenhang der gesponserte Siegermuni für das Eidgenössische Schwingfest 2013 in Burgdorf sein, der auf den Namen Fors von der Lueg hört.  Die Firma beschäftigt 100 Mitarbeiter. Zu den Kunden zählen landwirtschaftliche, private und gewerbliche Tierhalter. Kunz Kunath ist ein rein schweizerisches Unternehmen, das sich in privatem Familienbesitz befindet.

BauZ

 

Spannende Geschichten per E-Mail erhalten

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten aus der Landwirtschaft, unterhaltsame Videos, die neuesten Marktpreise und aktuelle Stellenangebote: Melden Sie sich jetzt kostenlos für den Newsletter an.

Ähnliche Artikel

Raufutter: Gute Erträge, 
tiefere Preise

Heu und Stroh wachsen derzeit gut, die Richtpreise werden deshalb leicht nach unten korrigiert.
26.06.2015

John Deere macht deutlich weniger Umsatz

Der US-Landmaschinenhersteller John Deere hat im ersten Halbjahr 14,554 Mia. US-Dollar Umsatz erwirtschaftet – 17 % weniger als im Vorjahr. Grund dafür ist die weltweite Konjunkturabschwächung.
26.05.2015

Ihr Beitrag wird überprüft. Beleidigende, rassistische, nicht in Schriftsprache verfasste oder nicht sachbezogene Beiträge werden gelöscht.