Die «BauernZeitung» und «die grüne» führen auch im Jahr 2018 wieder verschiedene interessante Leserreisen durch:

Sri Lanka

Datum: 17. Februar bis 2./5. März

Eine Insel mit eindrücklichen Berglandschaften, wunderschönen Sandstränden, faszinierender Tierwelt und interessanten Kulturen. Fachbesuche auf Tee-, Kokosnuss-  und Gewürz-Plantagen (alle mit Verarbeitung), bei einer Molkerei sowie auf einem interessanten landwirtschaftlichen Institut und vieles mehr stehen auf dem einzigartig abwechslungsreichen Programm!

 

Informationen (PDF)


Sizilien

Datum: 05. – 12. März 2018 oder 12. – 19. März 2018

Sizilien - die grösste Insel im Mittelmeer - ist immer eine Reise wert! Eine bewegte Geschichte, der grösste Vulkan Europas, eine wunderschöne Landschaft, typische Dörfer und Städte ziehen Reisende aus aller Welt an. Für Landwirte bietet die Insel mit seiner vielfältigen Landwirtschaft Citrus-Früchte und Oliven, Ackerbau und Gemüse, Obst, Wein und Honig, Tierzucht und –Haltung von Goss- und Kleinvieh sehr viel Interessantes.

 

Informationen (PDF)


Georgien

Datum: 15. – 24.04.2018

Im Schatten des Kaukasus zwischen Europa und Asien liegt eines der ältesten christlichen Länder. Reisen Sie mit uns nach Georgien und erleben Sie hautnah tausende Jahre alte Geschichte, gastfreundliche Menschen, eine traditionelle Landwirtschaft, uralte Weinberge, mystische Berglandschaften und eine wunderbare Küche.

 




Kroatien

Datum: 13.05. – 18.05.2018

Kroatien hat seit dem Ende vom Vielvölkerstaatsgebilde Jugoslawien einen steilen Aufstieg erlebt. Das junge Land ist mittlerweile EU-Mitglied und dank der wunderschönen Landschaft mit seinen Bergen, Seen und tausenden Inseln an der Adriaküste eines der beliebtesten Ferienziele - auch von Schweizern. Vielseitige Landwirtschaftsbetriebe in den Bereichen von Milchwirtschaft, Schaf­zucht, Ackerbau, Obstanbau sowie Weinanbau erwarten Sie!




Baltikum

Datum: 17.06. – 24.06.2018

Lange waren die baltischen Länder hinter dem Eisernen Vorhang vor dem Rest von Europa versteckt. Mittlerweile schliessen sie aber mit Riesenschritten auf und es macht Spass sich in diesem jungen Europa umzusehen. Auf unserer Reise nach Lettland und Estland treffen Sie auf wunderschöne Städte, unterschiedliche Kulturen und Sprachen sowie eine höchst interessante Landwirtschaft, bei der sich kleine Bauernhöfe mit modernen Grossbetrieben abwechseln.

 




Westkanada

Datum: 02.-14.09.2018

Der Westen Kanadas ist reich an grossartigen Landschaften und eindrücklichen Gegensätzen.

Die landwirtschaftliche Produktion in Westkanada konzentriert sich hauptsächlich auf den Export von Getreide, Ölsaaten und Fleischprodukten. Aber auch die Milchwirtschaft und die Rinderzucht sind wichtige Sektoren.

Unsere Leserreise führt von der Wirtschaftsmetropole Calgary in Alberta bis nach Vancouver Island und zur lebhaften Handels- und Hafenstadt Vancouver.




Normandie

Datum: 09. – 16.09.2018

Berühmt für den Mont-Saint-Michel und die D-Day-Strände, bietet die Normandie auch Klöster, Kathedralen und Schlösser, wild romantische Klippen und schöne, weite Landschaften. Traditionell ist die Normandie eine landwirtschaftlich geprägte Region. Neben Ackerbau spielt die Milchproduktion eine besonders wichtige Rolle, ebenso der Anbau von Äpfeln, die zum größten Teil zu Cidre oder Calvados verarbeitet werden. 

Ein Besuch der bedeutenden Landwirtschaftsmesse SPACE in Rennes und ein Aufenthalt in Paris runden das sehr vielfältige Programm perfekt ab.




Malta

Datum: 17. – 22.09.2018

Viele verschiedene Herrscher hat der kleine Inselstaat südlich von Italien und östlich von Tunesien schon erlebt. Alle haben ihre Spuren hinterlassen, die darauf warten, von Ihnen entdeckt zu werden. Mediterrane Leichtigkeit, britische Traditionen aus der Kolonialzeit, historische Burgen und Festungen und eine südländische Landwirtschaft vermischen sich zu einer einzigartigen Reise!




Australien

Datum: November 2018

Australien weckt mit den Weiten des Outbacks, den pulsierenden Metropolen und paradiesischen Küsten (Küsten) seit jeher Fernweh. Die Landwirtschaft ist nach wie vor ein bedeutender Wirtschaftssektor - mit über 400 000 Arbeitnehmern, 100 Millionen Schafen und mehr als 25 Millionen Rindern!