Tierhaltung

Eier Meier lanciert Programm "Ei mit Bruder"

Eier Meier, Hauslieferdienst von Eiern direkt vom Bauernhof, unterstützt die Aufzucht von Junghähnen mit einem eigenen Programm.

16.02.2018


 

Neuer Ohrmarken-Lieferant

Per 18. Februar 2018 wechselt der Lieferant für alle Ohrmarkentypen von Caisley International GmbH zu Allflex Europe S.A.S.

15.02.2018

Keine Tuberkulose bei Wildtieren

In der Schweiz und Liechtenstein gibt es keine Hinweise für Tuberkulose unter den Wildtieren. Das Risiko, dass die Krankheit aus Österreich eingeschleppt wird, bleibt aber bestehen.

26.01.2018

Wirksame Hausmittel im Schweinestall

Das FiBL hat über die vorbeugende und heilende Wirkung von Heilpflanzen bei Muttersauen und Ferkeln orientiert.

18.01.2018

Flucht eines Wolfs aus Berner Dählhölzli "extrem unwahrscheinlich"

Nach dem Wintersturm "Burglind" sind im Berner Tierpark Dählhölzli die Aufräumarbeiten der beschädigten Zäune und Wege im Gang. Das Tierpark-Team hat alle Tiere gezählt. Im Wolfsgehege konnten bis am Donnerstag erst fünf von sechs Wölfen gesichtet werden.

05.01.2018

Keine neuen Erkenntnisse im Fall Hefenhofen

Der erste Zwischenbericht zum Fall Hefenhofen, der heute Donnerstag in Frauenfeld präsentiert wurde, wirft mehr Fragen auf als dass er Antworten liefert. Kurz und bündig: Die Untersuchungskommission ist intensiv daran, die Ereignisse rund um den Fall U. K. sowie das Vorgehen der Behörden chronologisch zu analysieren; zum heutigen Zeitpunkt können keine Hypothesen gemacht werden; erste Ergebnisse sollen Ende August/Anfang September dieses Jahres vorliegen.

04.01.2018

Futtermittel: Importieren oder produzieren?

Der Futtermittelbedarf der Schweiz wird zu 15 Prozent, der Bedarf an Lebensmitteln zu nahezu 50 Prozent über Importe gedeckt. Dass die Importe von Futtermitteln gestiegen sind, hängt auch von der politischen Weichenstellung ab. Denn diese beeinflusst die Art und Weise wie produziert wird.

24.12.2017

Widerstand gegen Käfigeier in Australien wächst

Ein Teil der Eierproduzenten in Australien sagt, dass Käfig-Systeme am effizientesten seien und will sie weiter nutzen. Tierschützer hingegen fordern einen totalen Ausstieg wie in Neuseeland und Europa.

 

22.12.2017

Pilotprojekt gegen Mastitis im Tessin

In einem Pilotprojekt will der Kanton Tessin die Euterentzündung Mastitis bei Kühen ausrotten. Im Erfolgsfall wird das Projekt auf die ganze Schweiz ausgedehnt.

22.12.2017

Provimi Kliba und Protector werden zu Granovit

Ab Anfang nächsten Jahres treten die beiden Tiernahrungs-Produzenten Provimi Kliba SA und Protector SA unter dem neuen, gemeinsamen Markennahmen Granovit auf.

19.12.2017

Mehr vom Gras

Der Biotag des Plantahofs stand dieses Jahr ganz im Zeichen des Weidemanagements. Aus gutem Grund: Damit lässt sich auch im Berggebiet mehr aus dem Grünland herausholen – und das erst noch zu tieferen Kosten.

18.12.2017

Korrekte Probeentnahme bei der Milch

Damit die Prüfergebnisse der gemessenen Milchproben realistisch sind, ist die Durchmischung der Milch eine wichtige Grundvoraussetzung. 

16.12.2017

Eine verlängerte Säugezeit löst viele Probleme

Am Forschungsinstitut für inländischen biologischen Landbau (Fibl) fand eine Tagung zur Schweinemast statt. Dort hiess es, die Forderung nach 100 Prozent Biofutter für Bioschweine sei sehr schwierig umzusetzen.

21.12.2017

In der Schweiz gibt es immer weniger Milchkühe

Auf den Schweizer Wiesen grasen immer weniger Milchkühe. Hauptverantwortlich dafür ist der tiefe Milchpreis. Trotz weniger Kühen wird aber nicht weniger Milch produziert.

09.12.2017

"Duschendes" Huhn bringt Feuerwehr von Schwyz auf Trab

Ein Huhn hat in Schwyz einen Einsatz der Feuerwehr ausgelöst. Was zunächst wie ein Brand in einem leeren Gebäude aussah, entpuppte sich als zu lange "Dusche" mit entsprechender Dampfentwicklung durch ein Huhn. Das sorgte bei den Feuerwehrleuten für Erheiterung.

03.12.2017

Die Truthahnflüsterin vom Wendelinhof

Esther Vock pflegt ein Vertrauensverhältnis zu ihren Truten. Die 800 Vögel haben täglich Auslauf auf eine grosse Weide. Die artgerechte Tierhaltung ist auf dem Betrieb in Niederwil AG seit Jahrzehnten Programm.

02.12.2017

Bund hilft Energie sparen im Schweinestall

Die Bewilligung liegt vor: Wer elektrisch beheizte Ferkelnester oder Jagerkisten auf Energieeffizienz trimmt, wird unterstützt.

04.12.2017

Bildergalerie der Suisse Tier online

Die Suisse Tier in Luzern ist Fachmesse und Treffpunkt der Nutztierhaltung. Die BauernZeitung hat eine Auswahl von Ausstellern und Eindrücken abgelichtet.

 

30.11.2017

Schafe entwurmen geht auch anders

Würmer sind bei den Kleinwiederkäuern ein Problem. Esparsette kann helfen.

29.11.2017

Antibiotika bei Nutztieren – Ja, aber

Hoher Antibiotika-Einsatz in der Tierhaltung führt zu vermehrten Resistenzen. Experten zeigen Wege, um den Antibiotika-Einsatz zu vermindern.

21.11.2017

Rinderseuche: Uri entschädigt Tierhalter

Der Kanton Uri entschädigt im Zusammenhang der Rinderseuche Bovine Virus-Diarrhoe (BVD) die Bauern für den Mehraufwand.

17.11.2017

Tierquäler werden konsequenter verfolgt

In der Schweiz werden immer mehr Verfahren wegen Verstössen gegen den Tierschutz geführt: Die Stiftung für das Tier im Recht (TIR) wertet das als gutes Zeichen, wenn mehr Tierquäler strafrechtlich verfolgt werden. Allerdings bestehen noch erhebliche Defizite, unter anderem bei der Hühnerhaltung.

16.11.2017

Weniger Antibiotika einsetzen und so Resistenzen verhindern

Diese Woche findet erstmals schweizweit eine Antibiotika-Awareness-Woche statt. Dabei soll zur Sprache kommen, wie Antibiotikaresistenzen entstehen und wie sie unsere Gesundheit gefährden. In einem Gastbeitrag der BauernZeitung Online äussert sich Markus Hilty von der Universität Bern zu dieser Thematik. 

15.11.2017

Hunde erleiden viele Tierschutzverstösse

Der Schweizer Tierschutz STS zieht Bilanz: 216 dem Verband gemeldete Tierschutzverstösse hat die STS-Fachstelle Tierschutzkontrollen innerhalb eines Jahres abgeklärt. 17'912 Tiere wurden von Tierheimen und Auffangstationen von STS-Sektionen im Jahr 2016 aufgenommen. 

15.11.2017

45 Prozent weniger Tier-Antibiotika in der Landwirtschaft seit 2008

Seit 2008 sind in der Landwirtschaft die Antibiotika-Käufe für den Einsatz in der Tiermedizin um 45 Prozent auf knapp 38,4 Tonnen im letzten Jahr gesenkt worden. Doch der Kampf gegen Antibiotika-Resistenzen ist noch nicht ausgefochten.

13.11.2017

Vogelwarte gibt Tipps für das Füttern von Vögeln

Vor dem in der Nacht auf Montag erwarteten Wintereinbruch macht die Vogelwarte Sempach Empfehlungen für das Füttern von Vögeln. Massvoll und tiergerecht lautet die Devise.

12.11.2017

Einblick in die Fleischbranche

Die Branchenorganisation Proviande hat Medienschaffende zum «Tierwohl-Gipfel» eingeladen und ihnen gezeigt, wie Nutztiere gehalten und gefüttert werden.

11.11.2017

WHO ruft zum Kampf gegen Antibiotika-Resistenzen auf

Die Weltgesundheitsorganisation WHO will den Kampf gegen Antibiotikaresistenzen verstärken und hat eine «Antibiotika Awareness Woche» lanciert, die zum ersten Mal auch in der Schweiz vom 13. bis 19. November 2017 durchgeführt wird.

11.11.2017

«Ich will die Tiere nicht überfordern»

Toni Fritsche geht einen unbequemen Weg. Anstatt bei seinen Kühen auf Leistung zu setzen, hält er sie naturgemäss, mit wenig Antibiotika.

10.11.2017

Solothurner Bauern wollen keine Wisente

Der Solothurner Bauernverband (SOBV) ist der Auffassung, dass mit den heimischen und den noch einwandernden Wildtieren und mit deren stetig ansteigenden Population schon genug Konflikt- und Schadenpotenzial besteht. Es brauche keine weiteren Wildtiere im zivilisierten Kanton Solothurn. Das Mittelalter sei Geschichte.

10.11.2017

Blauzungenkrankheit zurück in der Schweiz

Was schon seit längerer Zeit erwartet wurde, ist eingetroffen: In der Schweiz gibt es erstmals seit 2012 wieder Nachweise der Blauzungenkrankheit. Das Virus wurde im Rahmen des jährlichen Untersuchungsprogramms bei zwei Rindern nachgewiesen.

03.11.2017

Antibiotikadatenbank: Der Aufwand muss gerechtfertigt sein

Die Gesellschaft Schweizer Tierärztinnen und Tierärzte (GST) begrüsst die geplante Antibiotikadatenbank für die Veterinärmedizin. Sie befürchtet jedoch einen grossen Aufwand für die Praxen. Die Datenbank macht nur Sinn, wenn sie Aussagen zu Resistenzen ermöglicht und wenn die Humanmedizin ein analoges System garantiert.

03.11.2017

Auch Pferd in entferntem Stall gehört zum "häuslichen Bereich"

Laut Bundesgericht kann ein Pferd auch dann als "im häuslichen Bereich" gehaltenes Tier gelten, wenn es in einiger Distanz vom Wohnort des Halters lebt. Das kann zu einem höheren Schadenersatz führen, wenn das Tier durch einen Dritten zu Schaden kommt.

03.11.2017

Veranstaltung: Adalus - Das Nutztier verbindet

Das Netzwerk Adalus präsentiert seine siebte gemeinsame Vortragsveranstaltung am 9. November, 8.30 bis 14.15 Uhr an der Hochschule für Agrar-, Forst- und Lebensmittelwissenschaften (HAFL) in Zollikofen BE. 

24.10.2017

Equiday Avenches mit Andrew McLean

Der Equiday Avenches 2017 vom 12. und 13. Oktober hatte den berühmten Forscher und Pferdetrainer Andrew McLean zu Gast.

17.10.2017

Hürdenlauf zum Wild

Die Nachfrage nach einheimischem Wildfleisch ist gross. Die Hirschhaltung kommt dennoch nicht aus der Nische heraus. Hohe Auflagen und Kosten sind die Gründe dafür. Ein Augenschein bei Martin Schurter, Präsident der Hirschhalter-Vereinigung.

07.10.2017

Tuschetien: 300 Kilometer voller Torturen und Gefahren

Viehhaltung im Nordosten Georgiens ist harte Arbeit: Im Herbst treiben Hirten ihre Schafe von den Sommerweiden zurück in die Steppe.

07.10.2017

Brennnesseln für die Schafe

Keine Weissklee-, sondern Brennnesselpellets verfüttert Urs Maier aus Iselisberg seinen 400 Milchschafen. Wie es dazu kam, erläuterte er in einem Kurzreferat im Anschluss an die Gründungsversammlung der «IG Eiweissfutter aus einheimischen Leguminosen».

06.10.2017

Daten sollen jederzeit zur Verfügung stehen

Die digitale Vernetzung nimmt auf landwirtschaftlichen Betrieben einen immer grösseren Stellenwert ein. Nun wurde der "Datenverbund Herdenmanagement für Nutztiere" ins Leben gerufen.

28.09.2017

Deutlich weniger Tier-Antibiotika verkauft

Tierhalter und Tierärzte denken beim Antibiotika-Einsatz offenbar um. So werden in der Schweiz immer weniger Antibiotika für Tiere verkauft. Erstmals gingen auch die Verkäufe bei den kritischen Antibiotika deutlich zurück.

27.09.2017

Das Pferd ist die beste Kuh im Stall

Die Pferdehaltung boomt. Davon können vor allem Bauern in dicht besiedelten Gebieten profitieren, in ländlichen Kantonen ist die bäuerliche Pensionspferdehaltung dagegen eher rückläufig.

26.09.2017